Custom Fitting für große Golfer



golf 123 13

Die rich­ti­ge Schlä­ger­län­ge für gro­ße Golfer

Das Cus­tom Fit­ting für gro­ße Gol­fer kann aus ver­schie­de­nen Grün­den beson­de­re Her­aus­for­de­run­gen mit sich brin­gen, aber die auto­ma­ti­sche Annah­me, dass gro­ße Gol­fer län­ge­re Schlä­ger benö­ti­gen, ist nicht unbe­dingt rich­tig (im Umkehr­schluss bedeu­tet das, dass klei­ne Spie­ler auch nicht auto­ma­tisch kur­ze Schlä­ger benö­ti­gen). Die Län­ge des Golf­schlä­gers soll­te sich danach rich­ten, womit sich der gro­ße Gol­fer wohl und sicher fühlt.

Zu den wich­tigs­ten Fak­to­ren bei der Bestim­mung der Schlä­ger­län­ge für gro­ße Gol­fer gehö­ren die Spiel­fä­hig­keit, die sport­li­che Koor­di­na­ti­on, die Gesund­heit und die kör­per­li­che Kon­sti­tu­ti­on. Die Fähig­keit des Gol­fers, den Schlä­ger­kopf qua­dra­tisch und gleich­mä­ßig auf den Ball zu brin­gen, ist ent­schei­dend. Ein gro­ßer Gol­fer, der Schwie­rig­kei­ten hat, den Ball fest zu tref­fen, ist viel­leicht mit Stan­dard­schlä­gern bes­ser dran, wenn es kei­ne kör­per­li­chen Ein­schrän­kun­gen gibt, z. B. aus gesund­heit­li­chen Grün­den. Beim Fit­ting län­ge­rer Golf­schlä­ger für gro­ße Gol­fe­rin­nen und Gol­fer gibt es jedoch eini­ge Varia­blen zu beachten.

  • Flex des Schafts - Ein bestimm­ter Schaft­flex fühlt sich ten­den­zi­ell fle­xi­bler an, wenn der Schlä­ger ver­län­gert wird. Je län­ger der Schlä­ger ver­län­gert wird, des­to “wei­cher” fühlt er sich an. Wenn dies nicht berück­sich­tigt wird, kann es pas­sie­ren, dass ein gro­ßer Gol­fer, der einen “nor­ma­len” Flex-Schaft benö­tigt, am Ende einen Schaft mit einem “A”-Flex oder sogar einem “L”-Flex bekommt, der für sei­nen Schwung völ­lig unge­eig­net ist, und sich wun­dert, war­um er sei­ne Schwün­ge auf dem gan­zen Golf­platz ver­sprüht. Das gilt sowohl für Gra­phit- als auch für Stahl­schäf­te, sowohl für Höl­zer als auch für Eisen. Die­ses beson­de­re Pro­blem wird noch dadurch ver­schärft, dass es kei­ne wirk­li­chen Stan­dards zwi­schen den Her­stel­lern für den Schaft­flex gibt. Ein Her­stel­ler kann leicht einen “R”-Schaftflex haben, wäh­rend der Schaft des nächs­ten Her­stel­lers als “Stiff” bezeich­net wird, aber im Wesent­li­chen die glei­chen Flex-Eigen­schaf­ten hat.
  • Lie - Gene­rell gilt: Je län­ger der Schlä­ger im Ver­gleich zum Stan­dard ist, des­to fla­cher muss der Lie sein. Der Lie kann die Ball­rich­tung beein­flus­sen. Bei einem zu auf­rech­ten Lie kann der Ball nach links flie­gen. Bei einem zu fla­chen Lie kann der Ball nach rechts gescho­ben werden.
  • Schlä­ger­ba­lan­ce und Gewicht – Das Gesamt­ge­wicht und die Gewichts­ver­tei­lung (Schwung­ge­wicht) des Schlä­gers sind wich­tig für das Gesamt­ge­fühl. Je län­ger der Schlä­ger ist, des­to schwe­rer fühlt sich der Schlä­ger­kopf an, wenn kein Aus­gleichs­ge­wicht hin­zu­ge­fügt wird, um den Schlä­ger auszubalancieren.
  • Griff­grö­ße – Die Griff­grö­ße ist sowohl für das Gefühl und den Kom­fort wich­tig als auch für die Rich­tung des Balls. Ein zu klei­ner Griff kann dazu füh­ren, dass der Gol­fer den Ball hakt oder zieht.

Alles in allem gibt es meh­re­re Aus­rüs­tungs­va­ria­blen, die direkt mit der Aus­rüs­tung im Golf­bag eines gro­ßen Gol­fers zusam­men­hän­gen und einen erheb­li­chen Ein­fluss auf sein Spiel haben kön­nen. Die Län­ge des Golf­schlä­gers soll­te sich danach rich­ten, womit sich der gro­ße Gol­fer wohl und sicher fühlt, aber es liegt auf der Hand, dass der gro­ße Gol­fer sei­ne Aus­rüs­tung auf die rich­ti­ge Pass­form und das rich­ti­ge Make-up über­prü­fen las­sen und alle Aus­rüs­tungs­va­ria­blen mit dem ver­glei­chen soll­te, was er wirk­lich braucht und was er in sei­nem Bag hat.



Source by Jim Raby­ni­uk

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

golf 123 05

Top 3 Wege, um deine Golfkenntnisse zu verbessernTop 3 Wege, um deine Golfkenntnisse zu verbessern



Gol­fe­rin­nen und Gol­fer sind immer auf der Suche nach guten Mög­lich­kei­ten, ihre Fähig­kei­ten zu ver­bes­sern. Ich habe eine Lis­te mit den 3 bes­ten Mög­lich­kei­ten zusam­men­ge­stellt, wie du dei­ne Golf­kennt­nis­se ver­bes­sern kannst, ohne einen Trai­ner zu bezah­len, der dir hilft. Der Ell­bo­gen muss die Hüf­te berühren Einer der größ­ten Feh­ler, den die meis­ten

Callaway Rogue ST Review

Callaway Rogue ST Max vs. SUB70 849D Driver TestCallaway Rogue ST Max vs. SUB70 849D Driver Test



Callaway Rogue ST Max vs. SUB70 849D Driver Testbericht Ver­brennst du Geld für gro­ße Golf­mar­ken? In die­sem Video sehen wir uns an, wie klei­ne Direkt­ver­triebs­mar­ken (DTC) im Ver­gleich zu gro­ßen OEM-Mar­ken abschnei­den. Dazu haben wir den Sub 70 Golf 849D Dri­ver mit dem neu­en Cal­la­way Rogue ST Max getestet. Wür­dest