Der Golfschwung für längere Drives



Der Golfschwung fuer laengere Drives drive

Du möch­test end­lich kon­stan­ter Golf spie­len? Dann bewirb dich hier für ein kos­ten­lo­ses Ana­ly­se­ge­spräch mit mir oder mei­nem Team.
▶ https://​fabian​bue​n​ker​.de/​y​t​-​t​e​r​min

Fol­ge mir in den sozia­len Medi­en und ver­pas­se kei­ne Tipps mehr für dein Golfspiel:

▶ Pod­cast: https://​www​.fabian​bue​n​ker​.de/​p​o​d​c​ast
▶ Face­book: https://​www​.face​book​.com/​f​a​b​i​a​n​b​u​e​n​ker
▶ Insta­gram: https://​www​.insta​gram​.com/​f​a​b​i​a​n​b​u​e​n​ker
▶ Web­site: https://​www​.fabian​bue​n​ker​.de

In die­sem Video lernst du die rich­ti­ge Schwung-Tech­nik für län­ge­re Drives.

golfinleicht,golf in leicht,fabian bünker,raggl golf,oliver heuler golf,oliver heuler,golf,raggl,golfschwung,golfen,schlag,grün,european tour,pga tour,technik golf,podcast,podcast fabian,podcast golfspiel,Golf podcast,golf in leicht podcast,podcast golf,länger driven,drive,driver,Driven

Sports: %Video­Cap­ti­ons%

5 thought on “Der Golfschwung für längere Drives”

  1. Ich habe schon vie­le coa­chen gese­hen aber du bist mit Abstand der bes­te. Gruss andre­as schau mal bei mir vor­bei ins­ta beginner_golfer viel­leicht hast du ja noch ein paar Tips für mich. 😉

  2. Hal­lo Flo­ri­an, die­se Power­mo­ve Bewe­gung laesst sich bei Dei­nem Schluss­dri­ve nicht erken­nen. Dein Kopf bleibt nach mei­ner Beob­ach­tung exakt auf glei­cher Hoehe. Soll das mehr ein Gefuehl des Kom­pri­mie­ren des Koer­pers sein ? LG Gerhard

  3. Hal­lo Fabi­an, wenn ich Dei­ne Durch­schwung­be­we­gung genau beob­ach­te bleibt das Muet­zen­schild auf glei­cher Hoehe. Ist dann die­ser Kom­pri­mie­rungs-Power­mo­ve dann mehr ein Gefuehl denn eine tatsaech­li­che Abwa­erts­be­we­gung ? LG Gerhard

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Golfschwung in Zeitlupe Perfektes Lernen mit richtigen Analysen drive

Golfschwung in Zeitlupe: Perfektes Lernen mit richtigen AnalysenGolfschwung in Zeitlupe: Perfektes Lernen mit richtigen Analysen



Was ist das Ziel des Golf­schwun­ges? Zu schwin­gen wie die Pros auf der Tour? Das Ver­win­den beim Aus­ho­len, der Hüft­ein­satz im Abschwung? Den Schlä­ger auf der rich­ti­gen Ebe­ne zu bewe­gen? Alles falsch. Wer das Ziel nicht kennt, läuft Gefahr, sich im Dickicht der unzäh­li­gen Golf-Dog­men zu ver­ir­ren. Klar kann man