Der richtige Golfschwung – anschaulich gezeigt



Der richtige Golfschwung anschaulich gezeigt Ansprechhaltung

Bes­ser Gol­fen: http://​www​.load​me​di​cal​.com/​g​o​l​f​-​l​e​h​r​f​i​l​m​e​.​h​tml

Der Golf Pro­fes­sio­nal und Fern­seh­kom­men­ta­tor Die­ter Praun erklärt in die­sem Bei­trag mehr zum The­ma wie sieht der rich­ti­ge Golf­schwung aus?
Der rich­ti­ge Golfschwung
Grund­sätz­li­ches zum Golfschwung

Dadurch, daß die Schlä­ger unter­schied­lich lang sind, vari­ie­ren Ama­teu­re oft die Ansprech­po­si­ti­on, weil sie den Abstand zum Ball nicht ver­än­dern möchten.

Was geschieht?

Sie wer­den sich bei den kur­zen Eisen viel zu weit nach vor­ne beu­gen und bei den Höl­zern wie­der­um zu auf­recht stehen.

Der rich­ti­ge Golfschwung

Die Kör­per­hal­tung beim rich­ti­gen Golf­schwung soll­te jedoch bei allen Schlä­gern gleich blei­ben, was sich ver­än­dert ist der Abstand zum Ball, der mit den kur­zen Eisen klei­ner ist als mit den Höl­zern und der Win­kel zwi­schen Armen und Schlä­ger­schaft, der wie­der­um mit kur­zen Eisen grö­ßer ist als mit Hölzern.

Die Kör­per­hal­tung ver­än­dert sich schon des­halb nicht, weil der Abstand beim rich­ti­gen Golf­schwung vom Griff­en­de zum Boden immer der glei­che ist.
Der rich­ti­ge Golfschwung
Lin­ke Hand ist oft zu schwach

Die lin­ke Hand ist bei den meis­ten Ama­teu­ren zu schwach. Damit ist gemeint, daß das umge­dreh­te „V“, wel­ches durch Dau­men und Zei­ge­fin­ger gebil­det wird, zum Kinn zeigt anstatt zur rech­ten Schul­ter, was für den rich­ti­gen Golf­schwung jedoch von ent­schei­den­der Bedeu­tung ist.

Dies ist die Ursa­che Num­mer 1 für den Sli­ce und bewirkt eben­falls, daß der Spie­ler am höchs­ten Punkt der Aus­hol­be­we­gung die Kon­trol­le über den Schlä­ger ver­liert, weil der Dau­men nicht mehr unter dem Griff liegt und somit das Gewicht des Schlä­gers abstützt, son­dern seit­lich liegt, wodurch der Schlä­ger neigt nach hin­ten zu fallen.

Golf-Der rich­ti­ge Golfschwung
Das soll­ten Damen beim Golf­schwung beachten:

Beson­ders bei Damen führt die Über­be­weg­lich­keit beim Golf­schwung oft zu einer Ver­dre­hung der Unter­ar­me nach außen wodurch die Arme zu stark durch­ge­streckt werden.

Leich­tes Abwin­keln im Bereich der Ell­bo­gen schafft in die­sem Fall Abhil­fe. Wäh­rend der Beschleu­ni­gungs­pha­se bleibt die rech­te Hand oft zu passiv.

Die Pro­na­ti­on des rech­ten Unter­ar­mes und der rech­ten Hand, also jene Rota­ti­on gegen den Uhr­zei­ger­sinn aus Sicht des Spie­lers, ist jedoch unent­behr­lich für einen rich­ti­gen Golf­schwung, damit die Schlag­flä­che wäh­rend der Beschleu­ni­gungs­pha­se zuge­dreht wird.
Es gibt Theo­rien, wonach der Ball immer von der glei­chen Stel­le gespielt wird, näm­lich von der Innen­sei­te der lin­ken Ferse.

80 Pro­zent aller Tour­pros vari­ie­ren jedoch die Ball­po­si­ti­on, das heißt eher in der Mit­te des Stan­des bei kur­zen Eisen, etwa eine Hand­breit von der Innen­sei­te der lin­ken Fer­se bei län­ge­ren Eisen und Fair­way­höl­zern und ziem­lich genau von der Innen­sei­te der lin­ken Fer­se mit dem Driver.
Der rich­ti­ge Golfschwung

Ama­teu­re kön­nen beim Golf­schwung der Ver­su­chung nicht wider­ste­hen, den Schlä­ger gera­de ent­lang der Ver­län­ge­rung der Ziel­li­nie zurück zu schwin­gen in der Hoff­nung, dadurch den Ball gera­de zu schlagen.
Golf­schwung – Aus­nah­me beim Putten

Bedingt durch den Abstand zum Ball muss der Schlä­ger für den rich­ti­gen Golf­schwung aber seit­lich zurück­ge­schwun­gen wer­den, was wie­der­um auto­ma­tisch geschieht, wenn der Rück­schwung durch die Rota­ti­on des Ober­kör­pers ein­ge­lei­tet wird statt durch die Bewe­gung der Arme.

Es gibt jedoch eine Aus­nah­me: Beim Put­ten ist dies durch­aus kor­rekt, weil die Schul­tern bei dem Putt­schlag eine pen­deln­de und kei­ne dre­hen­de Bewe­gung ausführen.

Alle Golf­fil­me gibt es jetzt auf www​.load​me​di​cal​.com auch als Down­load zu einem güns­ti­gen Preis.
Lehr­fil­me auf DVD oder zum Down­loa­den unter http://​www​.load​me​di​cal​.com

Golfspiel,Golfschwung,Driver,Putter,Dieter Praun,Slice,Ansprechhaltung,Schwungebene,loadmedical-golf,der richtige golfschwung

Sports: %Video­Cap­ti­ons%

1 thought on “Der richtige Golfschwung – anschaulich gezeigt”

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lange Drives Das Geheimnis der Huefte im Golfschwung Ansprechhaltung

Lange Drives – Das Geheimnis der Hüfte im GolfschwungLange Drives – Das Geheimnis der Hüfte im Golfschwung



▶️ https://​golfs​tun​.de/​h​u​e​f​t​e​-​g​o​l​f​s​c​h​w​u​ng-dri­ve/ Für wei­te Dri­ves brauchst Du eine opti­ma­le und explo­si­ve Hüft­dre­hung. So holst Du wei­te­re Meter aus Dei­nem Dri­ver – ver­spro­chen! Die Haupt­fra­ge ist: Wie schafft man es, die Hüf­te rich­tig und explo­siv ein­zu­set­zen? Vie­le den­ken dabei häu­fig nur an die Hüf­te – Robin möch­te Dir in die­sem Video

DER LINKE ARM IM AUFSCHWUNG WIE IHR ES SCHAFFT DIESEN GERADE ZU HALTEN GOLF SCHWUNG TECHNIK Ansprechhaltung

DER LINKE ARM IM AUFSCHWUNG – WIE IHR ES SCHAFFT DIESEN GERADE ZU HALTEN – GOLF SCHWUNG TECHNIKDER LINKE ARM IM AUFSCHWUNG – WIE IHR ES SCHAFFT DIESEN GERADE ZU HALTEN – GOLF SCHWUNG TECHNIK



DER LINKE ARM IM GOLFSCHWUNG – In die­sem Video zei­ge ich euch, war­um der lin­ke Arm im Auf­schwung gera­de sein soll und wie ihr das zustan­de bekommt. Dazu gibt es natür­lich einen Drill, dass ihr es super umset­zen könnt. BESUCHT MEINE WEBSEITE UM NOCH BESSER TRAINIEREN ZU KÖNNEN! Dash­board KOMMENTIERE und