Die schlimmsten Golfübungen können dein Spiel zerstören und deinen Körper kaputt machen



golf 123 21

Es ist kein gro­ßes Geheim­nis, dass ich kein gro­ßer Fan von kon­ven­tio­nel­len Fit­ness­stu­dio-Übun­gen für Gol­fer bin. Tat­säch­lich hal­te ich es für ziem­lich dumm, wenn der typi­sche Gol­fer Gewich­te stemmt und sich an allen Gerä­ten auf­pumpt, um sei­ne Golf­leis­tung zu verbessern.

Die wich­tigs­ten Übun­gen, auf die du dich kon­zen­trie­ren musst, sind Deh­nungs- und Fle­xi­bi­li­täts­übun­gen (zual­ler­erst) – und dann Übun­gen für die Kon­di­tio­nie­rung des Rump­fes, die auf die­ser Grund­la­ge der Fle­xi­bi­li­tät aufbauen.

Dann kannst du Herz-Kreis­lauf- und Gleich­ge­wichts­trai­ning einbauen.

Das meis­te von dem, was ich gera­de erwähnt habe, kannst du sehr effek­tiv mit Übun­gen mit dem eige­nen Kör­per­ge­wicht machen.

Nimm ein paar gute Wider­stands­bän­der, eine schö­ne Boden­mat­te, einen 55- oder 65-cm-Schwimm-/Trai­nings­ball, viel­leicht einen leich­ten Medi­zin­ball und viel­leicht sogar ein paar leich­te Han­teln (5er, 8er und 10er) – und du hast alles, was du für eine ernst­haf­te Ver­bes­se­rung dei­ner Golf­leis­tung brauchst – sowie ein intel­li­gen­tes, rund­um aus­ge­wo­ge­nes Fit­ness­pro­gramm für alle Berei­che dei­nes Lebens – sogar im Schlaf­zim­mer (denn auch das zählt, weißt du?).

Trotz­dem weiß ich, dass es da drau­ßen immer noch eini­ge Gol­fer gibt, die ins Fit­ness­stu­dio gehen und das tun, was alle ande­ren auch tun. Wenn das auf dich zutrifft, sind hier ein paar Übun­gen, die dei­nen Kör­per und dein Spiel zer­stö­ren, und die du aus dei­nem Pro­gramm strei­chen solltest:

* 1 – Lat­zug hin­ter dem Nacken/Kopf

* 2 – Schul­ter­drü­cken hin­ter dem Kopf/Hals

* 3 – Dead-lifts mit stei­fen Beinen

* 4 – Tra­di­tio­nel­les Bankdrücken

* 5 – Wei­te Kurz­han­tel-Flyes oder nor­ma­le Kabelkreuz-Flyes

Das sind nur eine Hand­voll poten­zi­el­ler Spiel- und Kör­per­kil­ler – und es gibt noch mehr – aber ich will dich nicht über­for­dern. Ich möch­te nur, dass du ver­stehst, dass du als Gol­fer etwas tun musst, das dei­nen Sport und die Art und Wei­se, wie der Kör­per in die­sem Sport ein­ge­setzt wird, berücksichtigt.

Im Gegen­satz zu allen ande­ren Sport­ar­ten erfor­dert Golf eine Mischung aus Geschmei­dig­keit, Kraft und “Golfmuskel”-Ausdauer, die mit einem typi­schen Kraft­trai­nings­pro­gramm ein­fach nicht erreicht wer­den kann.

Nut­ze die Ganz­kör­per­be­weg­lich­keit als Grund­la­ge, die Kon­di­tio­nie­rung der Kör­per­mit­te als nächs­te Stu­fe und dann die Golf­aus­dau­er als Sah­ne­häub­chen auf dem Kuchen.

Kom­bi­nie­re jedes die­ser Ele­men­te kon­se­quent und dei­ne Freun­de wer­den wis­sen wol­len, “was du gemacht hast”.



Source by Joey Atlas

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

golf 123 19

Die Herausforderung des Golfspiels auf dem Ashgrove GolfplatzDie Herausforderung des Golfspiels auf dem Ashgrove Golfplatz



Jeder Club­gol­fer liebt sei­nen Hei­mat­platz in der Regel aus einer Rei­he von Grün­den. Sie ken­nen die Fein­hei­ten der Fair­ways und Grüns. Sie wis­sen, wie sie die Fair­ways und Grüns am bes­ten angrei­fen kön­nen, um einen guten Score zu erzie­len. Der Besuch eines neu­en Plat­zes bie­tet oft grö­ße­re Her­aus­for­de­run­gen als der

golf 123 12

Golf-Workout-Tipps mit spezifischen Kräftigungs- und Flexibilitätsübungen für die GolffitnessGolf-Workout-Tipps mit spezifischen Kräftigungs- und Flexibilitätsübungen für die Golffitness



Kei­ne Fra­ge, Golf ist ein Sport, der ein gewis­ses Maß an Ath­le­tik erfor­dert. Den­noch gibt es bestimm­te Aspek­te des Golf­spiels, die durch geziel­tes Trai­ning ver­bes­sert wer­den kön­nen. Die meis­ten die­ser Übun­gen die­nen dazu, die all­ge­mei­ne Leis­tung zu ver­bes­sern, wäh­rend ande­re dazu die­nen, Ver­let­zun­gen vorzubeugen. Der Golf­schwung Wäh­rend das Lau­fen und