Golf-Fitness: Ultimative Trainingsmotivation



Golf Fitness Ultimative Trainingsmotivation best golf tips

In Epi­so­de 44 die­ser 50-wöchi­gen Serie erin­nert Jeff Rit­ter Sie dar­an, dass eini­ge gute Melo­dien dazu bei­tra­gen kön­nen, die Kon­zen­tra­ti­on und den Spaß zu stei­gern, um Ihr Golf­spiel zu ver­bes­sern. Besu­chen Sie noch heu­te www​.mtt​per​for​mance​.com/​b​log für Hun­der­te von KOSTENLOSEN Vide­os, Audio­lek­tio­nen und mehr. http://​tinyurl​.com/​z​d​t​x​ohu Nichts macht dich so fer­tig wie der rich­ti­ge Song oder die rich­ti­ge Play­list. Es ist oft der Treib­stoff, der uns antreibt, uns erhält und uns hilft, das gewis­se Extra an Anstren­gung auf­zu­brin­gen. Im Jahr 2002 war ich furcht­bar außer Form und woll­te unbe­dingt wie­der gesund wer­den. Da ich eine bedeu­ten­de Ände­rung des Lebens­stils vor­neh­men muss­te, wur­de ich der Grup­pe namens Ath­le­tes Per­for­mance vor­ge­stellt, die jetzt als EXOS in Phoe­nix, AZ, bekannt ist. Mein ers­tes Trai­ning soll­te um 6:00 Uhr begin­nen. Ich ging ein paar Stun­den frü­her als sonst ins Bett und kam pünkt­lich um 5:45 Uhr an. Zu die­ser Zeit war Ath­le­tes Per­for­mance ein Zufluchts­ort für pro­fes­sio­nel­le Ath­le­ten aus prak­tisch allen Sport­ar­ten außer­halb der Sai­son. Jetzt sind sie als EXOS zu einer Mons­ter­mar­ke her­an­ge­wach­sen, die Stra­te­gien für Sport­ler, Unter­neh­men und sogar das Mili­tär ent­wi­ckelt. Sie mein­ten es ernst, und ich wuss­te, dass dies eine Gele­gen­heit war, die ich nicht ver­pas­sen woll­te. Zum Auf­wär­men jogg­te unse­re Grup­pe zu einem rie­si­gen Kunst­ra­sen­feld und begann mit einer Rei­he von Bewe­gungs­vor­be­rei­tungs­übun­gen. Als wir uns dar­auf vor­be­rei­te­ten, den Rost von unse­ren ange­spann­ten Mus­keln zu schüt­teln, begann Musik durch das lau­te Sta­di­on-Sound­sys­tem zu strö­men. Es war der Rocky Sound­track, auf­ge­dreht auf Spi­nal Taps berüch­tig­ten Level „Ele­ven“. Als ich drau­ßen auf dem Kunst­ra­sen­feld stand, zit­ter­te mein Kör­per, als ich in den pech­schwar­zen Him­mel blick­te. Die Stim­me unse­res Trai­ners bell­te gebie­te­risch, als die ers­te Her­aus­for­de­rung Gestalt annahm. Mein Kör­per war steif und steif, und jede Bewe­gung fühl­te sich an, als ob mei­ne Mus­keln und Seh­nen gleich vom Kno­chen rei­ßen wür­den. Ein Teil von mir woll­te auf­hö­ren, aber Inspi­ra­ti­on hall­te durch die Laut­spre­cher, als unser Cap­tain den Angriff anführ­te. Es war Bill Con­tis „Going The Distance“. In die­sem Moment änder­te sich mein gan­zes Leben. Am nächs­ten Mor­gen schmerz­ten mei­ne Mus­keln vor Schmer­zen, aber ich tauch­te wie­der bei AP auf und sie erlaub­ten mir jeden zwei­ten Tag, an dem Pro­gramm teil­zu­neh­men. Ich hat­te mich in ein Tier ver­wan­delt. Ein feu­er­spei­en­der Dra­che, der dar­auf aus ist, an mei­ne Gren­zen zu gehen. Mit jeder Wie­der­ho­lung bau­te sich der Mus­kel auf. 150, 160, 175 Pfund bei nur 8 % Kör­per­fett. Als ich jeden Mor­gen in der Ein­rich­tung ankam, griff einer der Abwehr­spie­ler der India­na­po­lis Colts nach mei­nem Bizeps und frag­te: „Wann kommst du ins Trai­nings­la­ger?“ Ich wuss­te, dass er scherz­te, aber die­se Art von posi­ti­ver Inter­ak­ti­on brach­te mich dazu, noch här­ter arbei­ten zu wol­len. Nichts in mei­nem Leben hat­te sich bis zu die­sem Zeit­punkt bes­ser ange­fühlt, und bis heu­te ver­las­se ich mich auf mei­ne Erfah­rung in die­sem Pro­gramm, um mich auf das zu kon­zen­trie­ren, was mög­lich ist. Was treibt uns an, in jedem Bereich unse­res Lebens die Wen­de zu machen? Manch­mal ist es pures Ver­lan­gen, manch­mal ist es der Sie­ger­kreis, mit dem wir uns umge­ben, und manch­mal kann es sogar ein Lied sein, das als unse­re per­sön­li­che Hym­ne für Spit­zen­leis­tun­gen dient. Zwölf Jah­re spä­ter drängt mich die­ser eine Song „Going The Distance“ immer noch dazu, mich etwas mehr anzu­stren­gen. Viel Spaß beim Erstel­len einer Play­list, die als trei­ben­de Kraft hin­ter Ihrem Erfolg fun­giert, und Sie kön­nen die Her­aus­for­de­rung die­ser Woche als abge­schlos­sen betrach­ten. Wenn Sie etwas Inspi­ra­ti­on brau­chen, hier ist eine Lis­te der Songs, die mich in Schwung brin­gen. Tei­le auch DEINE Songs und lass uns die bes­te Play­list aller Zei­ten erstel­len! 1. Going The Distance – Bill Con­ti (Rocky Sound­track) 2. Strang­le­hold – Ted Nugent 3. Bul­let The Blue Sky – U2 4. Litt­le Black Sub­ma­ri­nes – Black Keys 5. Lose Yourself – Emi­nem 6. Gim­me Shel­ter – Rol­ling Stones 7. In Der Abend – Led Zep­pe­lin 8. Wo die Stra­ßen kei­nen Namen haben – U2 9. Träu­me – Van Halen 10. Ent­lang des Wach­turms – Jimi Hen­drix Vor­tei­le: Work­out-Inspi­ra­ti­on Erhöh­ter Trai­nings­auf­wand Erfolg Fol­gen Sie uns @ MAKE THE TURN: http://mttperformance. com/ MAKE THE TURN Blog: http://​mtt​per​for​mance​.com/​b​l​og/ Twit­ter: https://​twit​ter​.com/​m​t​t​g​olf Face­book: https://​www​.face​book​.com/​m​a​k​e​t​h​e​t​urn Insta­gram: https://www.instagram .com/mttgolf/ turn the turn, Sport­mo­ti­va­ti­on, bes­te Golf­tipps, Golf­fit­ness, bes­te Trainingstipps

jeff ritter,golf digest,make the turn,motivation,sports motivation,performance mindset,best golf tips,best workout tips

Sports: %Video­Cap­ti­ons%

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GOLF FITNESS SO BRINGT IHR EUCH IN SCHUSS FUeR EINEN GUTEN GOLFSCHWUNG best golf tips

GOLF FITNESS – SO BRINGT IHR EUCH IN SCHUSS FÜR EINEN GUTEN GOLFSCHWUNGGOLF FITNESS – SO BRINGT IHR EUCH IN SCHUSS FÜR EINEN GUTEN GOLFSCHWUNG



GOLF FITNESS – SO BRINGT IHR EUCH IN SCHUSS FÜR EINEN GUTEN GOLFSCHWUNG – Schwung­feh­ler ent­ste­hen meis­tens auf­grund kör­per­li­cher Defi­zi­te. Des­halb ist die Fit­ness extrem wich­tig um einen guten Golf­schwung durch­füh­ren zu kön­nen. In die­sem Video zei­ge ich euch die bes­ten Übun­gen für Mobi­li­sa­ti­on und Kräf­ti­gung aus mei­nem Coa­ching Plan

Golf Physio Coaching Rumpfstabilisation 1 best golf tips

Golf Physio Coaching – Rumpfstabilisation 1Golf Physio Coaching – Rumpfstabilisation 1



Der opti­ma­le Golf­schwung basiert auf drei Säulen. 1. Dem Trai­ning auf der Dri­ving Range 2. Der Spiel­pra­xis auf dem Platz 3. Einem golf­spe­zi­fi­schen Athletiktraining Nur wer kör­per­lich die not­wen­di­gen Vor­aus­set­zun­gen schafft und ver­bes­sert, wird erfolg­reich und lang­fris­tig schmerz­frei spie­len kön­nen. Mit Golf Phy­sio Coa­ching ler­nen Sie not­wen­di­ge Mobi­li­täts- und Sta­bi­li­täts­übun­gen. Viel Spaß