Golfer – Eine weitere Möglichkeit, dein Spiel zu verbessern



golf 123 06

Mehr als 25 Mil­lio­nen US-Gol­fer unter­zie­hen sich einer wöchent­li­chen Gesund­heits­kur, die dich viel­leicht über­ra­schen wird: kor­ri­gie­ren­de chi­ro­prak­ti­sche Behand­lung! Die Gol­fer von heu­te erken­nen zuneh­mend, wie wich­tig es ist, ihre Wir­bel­säu­le gesund zu hal­ten, nicht nur um ihr Leben zu ver­bes­sern, son­dern auch um ihr Golf­spiel zu opti­mie­ren. Der Pro­fi­gol­fer Ted Try­ba, der auf der PGA und der Nati­on­wi­de Tour spielt, reist zu ver­schie­de­nen Chi­ro­prak­ti­kern in der Regi­on, um vor und nach sei­nen Tur­nie­ren eine spe­zi­el­le kor­ri­gie­ren­de Behand­lung zu erhal­ten. Er tut dies nicht nur, weil Schmer­zen unter Gol­fern weit ver­brei­tet sind, son­dern auch, weil eine kor­rek­te Bio­me­cha­nik, eine kor­rek­te Hal­tung und Wir­bel­säu­len­struk­tur sowie ein erwei­ter­ter Bewe­gungs­ra­di­us wich­tig sind, um sich einen Vor­teil gegen­über der Kon­kur­renz zu ver­schaf­fen. Sogar der ehe­ma­li­ge Welt­rang­lis­ten­ers­te David Duval lei­det unter Rücken­schmer­zen, die durch wie­der­hol­tes Spie­len ver­ur­sacht wer­den, und lässt sich regel­mä­ßig chi­ro­prak­tisch behandeln.

Laut Dr. Tom LaFoun­tain, Direk­tor der Chi­ro­prak­tik­ab­tei­lung der PGA Tour und einer von 14 offi­zi­el­len PGA-Chi­ro­prak­ti­kern, lit­ten im PGA-Tou­ren­jahr 2007 fast 70 % der PGA-Gol­fer unter Schmer­zen im unte­ren Rücken­be­reich und fast 20 % unter Nacken­schmer­zen. Wei­te­re 13% lit­ten unter Schulter‑, Unter­arm- und Hand­ge­lenks­schmer­zen. Erstaun­li­che 72% der PGA-Gol­fer, die an einem die­ser Pro­ble­me lei­den, suchen regel­mä­ßig chi­ro­prak­ti­sche Hil­fe auf. Ande­re PGA-Gol­fer, die mit Chi­ro­prak­ti­kern arbei­ten, sind: Jim Furyk, Davis Love III, Scott McCar­ron, Vijay Singh und David Toms. Auch vie­le LPGA-Gol­fer pro­fi­tie­ren von chi­ro­prak­ti­schen Leistungen.

Cor­rec­ti­ve Chi­ro­prac­tic hat Pro­gram­me für Gol­fe­rin­nen und Gol­fer ent­wi­ckelt, die die Gesund­heit ihrer Wir­bel­säu­le und damit auch ihr Golf­spiel för­dern. Auf­grund einer abnor­ma­len Wir­bel­säu­len­struk­tur stel­len vie­le begeis­ter­te Gol­fe­rin­nen und Gol­fer, die Unter­richt bei erfah­re­nen Pro­fis neh­men, immer noch fest, dass sich ihr Kör­per bio­me­cha­nisch nicht rich­tig bewe­gen lässt. Ein Arzt, der in Cli­ni­cal Bio­me­cha­nics of Pos­tu­re (CBP) zer­ti­fi­ziert ist, befasst sich mit der kor­rek­ten Hal­tung der Wir­bel­säu­le und hilft dabei, die nor­ma­le struk­tu­rel­le Aus­rich­tung der Wir­bel­säu­le wie­der­her­zu­stel­len und dadurch die durch falsch aus­ge­rich­te­te Wir­bel ver­ur­sach­ten Ner­ven­stö­run­gen zu besei­ti­gen. Mit einer bes­se­ren Aus­rich­tung kann der Kör­per sei­ne opti­ma­le Funk­ti­on und Bewe­gungs­frei­heit wiederherstellen.

Ähn­lich wie bei Men­schen, die eine Zahn­span­ge tra­gen, erfor­dert eine bes­se­re Bio­me­cha­nik Aus­dau­er, har­te Arbeit, Hin­ga­be und Zeit. Denn wie vie­le Men­schen kennst du, die in 3 Wochen per­fekt gera­de Zäh­ne bekom­men haben? Zusätz­lich zu den chi­ro­prak­ti­schen Anpas­sun­gen und der Trak­ti­on kann die chi­ro­prak­ti­sche Behand­lung den Pati­en­ten dabei hel­fen, den Bewe­gungs­um­fang ihres Beckens und ihres Rump­fes zu ver­grö­ßern, ihre Hal­tung aus­zu­rich­ten, Reha­bi­li­ta­ti­ons­übun­gen zu machen, rich­ti­ge Deh­nungs­pro­to­kol­le zu erler­nen, an der Stär­kung der Bauch­mus­ku­la­tur zu arbei­ten und Ent­zün­dun­gen und Schwel­lun­gen in ihren Gelen­ken zu reduzieren.

Auch die rich­ti­ge Ernäh­rung spielt eine wich­ti­ge Rol­le für die Gesund­heit eines Golf­spie­lers. Eine Ernäh­rung, die reich an ent­zün­dungs­hem­men­den Lebens­mit­teln wie Brok­ko­li, Ing­wer, Lin­sen, Avo­ca­dos, Knob­lauch, Soja­boh­nen, Kohl und Kokos­nuss ist, ver­schafft einem Gol­fer oder einer Gol­fe­rin einen Vor­teil gegen­über sei­nen oder ihren Kon­kur­ren­ten. Vie­le Gol­fe­rin­nen und Gol­fer, die Schmer­zen haben, stür­zen sich auf der Suche nach Schmerz­mit­teln oder ent­zün­dungs­hem­men­den Medi­ka­men­ten in den Medi­zin­schrank, die durch eine kon­se­quen­te Ernäh­rungs­wei­se gelin­dert wer­den könn­ten. Eine opti­ma­le Hei­lung kann mit einer Ernäh­rung erreicht wer­den, die viel grü­nes Gemü­se, Ome­ga-3-Fett­säu­ren, Ing­wer und Ana­nas sowie Glu­cos­amin ent­hält und auf ver­ar­bei­te­te Lebens­mit­tel ver­zich­tet. Auch die Flüs­sig­keits­zu­fuhr ist wich­tig, da die Hei­lung durch eine erhöh­te Was­ser­zu­fuhr schnel­ler erfolgt.

Beim Golf­spie­len kann es zu einer Viel­zahl von Ver­let­zun­gen kom­men, die Nacken- und Rücken­schmer­zen, Schulter‑, Ell­bo­gen- und Hand­ge­lenks­schmer­zen sowie Hüft- und Knie­schmer­zen ver­ur­sa­chen. Ein häu­fi­ges Pro­blem ist der so genann­te “Gol­fer-Ell­bo­gen”. Der medi­zi­ni­sche Begriff für die­se Erkran­kung ist media­le Epi­con­dy­li­tis. In bei­den Fäl­len han­delt es sich um eine Über­las­tung der Seh­nen und Bän­der des Unter­arms, die zu Schmer­zen an der Innen­sei­te des Ellen­bo­gens und oft auch am klei­nen Fin­ger der Hand führt. Die Schmer­zen neh­men typi­scher­wei­se zu, wenn du einen Gegen­stand hältst oder greifst. Es hat sich gezeigt, dass eine Ände­rung der Schwung­bio­me­cha­nik sowie ver­schie­de­ne Deh­nun­gen und Übun­gen, eine Weich­teil­mas­sa­ge und die Ein­stel­lung des Gelenks durch einen erfah­re­nen Chi­ro­prak­ti­ker bei die­ser und ande­ren golf­be­zo­ge­nen Ver­let­zun­gen sehr hilf­reich sind.

Schul­ter­schmer­zen und Kar­pal­tun­nel-ähn­li­che Sym­pto­me tre­ten bei Gol­fern eben­falls häu­fig auf. Behand­lun­gen, die das Hand­ge­lenk, den Ell­bo­gen, die Schul­ter und den Nacken aus­rich­ten, und auf den ein­zel­nen Gol­fer zuge­schnit­te­ne Übun­gen kön­nen hel­fen, die Sym­pto­me sowie die häu­fig auf­tre­ten­den Nacken- und Rücken­schmer­zen zu lin­dern. Elek­tri­sche Sti­mu­la­ti­on der schmer­zen­den und spas­ti­schen Mus­keln lin­dert Berich­ten zufol­ge Schmer­zen und Schwel­lun­gen und ermög­licht dem Gol­fer einen grö­ße­ren Bewegungsspielraum.

Wenn du Gol­fer bist, kann ein indi­vi­du­el­les Pro­to­koll der kor­rek­ti­ven Chi­ro­prak­tik dein Spiel ver­än­dern. Wenn du dich an die rich­ti­ge chi­ro­prak­ti­sche Behand­lung hältst, pro­fi­tiert dei­ne Wir­bel­säu­le, dei­ne Gesund­heit und wahr­schein­lich auch dein Score!



Source by Dr. Chad Laurence

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Best Women

Beste Golfschuhe ohne Spikes für Frauen 2022Beste Golfschuhe ohne Spikes für Frauen 2022



UNABHÄNGIG & UNBIASED Alle Pro­duk­te, die auf MyGolfS­py vor­ge­stellt wer­den, wer­den von unse­ren Mit­ar­bei­tern unab­hän­gig aus­ge­wählt und getes­tet. Wenn du jedoch etwas über unse­re Links kaufst, erhal­ten wir mög­li­cher­wei­se eine Provision. StundenRecherchiert ExpertenInterviewt ProdukteBerücksichtigt Leserinnen und Leser Beste Golfschuhe ohne Spikes für Frauen 2022 Wuss­test du, dass es schät­zungs­wei­se 6,2 Mil­lio­nen Gol­fe­rin­nen

Stewart Golf Q-Follow

Stewart Golf Elektro-Trolleys: Folge dem FührerStewart Golf Elektro-Trolleys: Folge dem Führer



Ste­wart Golf Elek­tro­cad­dys sind nicht die güns­tigs­ten. Aber sie sind auch nicht die teuersten. Aber die Geschich­te des Unter­neh­mens – von der Grün­dung über drei Genera­tio­nen von Inge­nieu­ren bis hin zum “Hand­ma­de in the UK”-Ethos – ist eine der inter­es­san­tes­ten, die du heu­te lesen wirst. Es sei denn, Tiger über­legt