Golftour durch Schleswig Holstein



Golftour durch Schleswig-Holstein

Golf-Tours Schles­wig Holstein
Golf spie­len in Schleswig-Holstein
Video Tran­skript

schles­wig hol­stein ist das nörd­lichs­te
bun­des­land deutsch­lands und das ein­zi­ge
zwi­schen zwei mee­ren nord­see und ost­see
die viel­falt der strän­de ist
über­wäl­ti­gend und garan­tiert einen
abwechs­lungs­rei­chen urlaub am was­ser
dazu das ein­zig­ar­ti­ge wat­ten­meer und
städ­te die ihre ganz eige­nen geschich­ten
erzäh­len geschich­te der see­fahrt aber
auch der ver­bun­den­heit zu den men­schen
in den nie­der­lan­den und däne­mark bis
heu­te anhält
zur jün­ge­ren geschich­te des lan­des zählt
untrenn­bar der golf­sport denn im
ver­hält­nis zur flä­che gibt es hier die
meis­ten golf­plät­ze deutsch­lands acht
davon stel­len wir vor
wir begin­nen unse­re rei­se durch
schles­wig-hol­stein an der nord­see­küs­te
büsum ist seit dem neun­zehn­ten
jahr­hun­dert see­bad seit 1949 sogar
see­heil­bad und sehr modern
denn in der fami­lie lagu­ne per­le bucht
gibt es alles was gro­ßen und klei­nen
gäs­ten aktu­ell spaß macht
[Musik]
hin­zu kommt dass bei büsum das
wat­ten­meer beson­ders schön ist
[Musik]
und am wat­ten­meer beginnt auch der
golf­platz von büsum dith­mar­schen gleich
hin­term deich
der platz liegt unter dem mee­res­spie­gel
vor 50 jah­ren herrsch­ten hier noch ebbe
und flut
des­we­gen sind prie­le und natur­be­las­se­ne
was­ser­hin­der­nis­se auch stän­di­ge
beglei­ter auf dem 18 loch kurs
ja
der platz ist zwar sehr eben aber durch
den ste­tig wehen­den wind gar nicht so
leicht zu spie­len
beein­dru­ckend die viel­falt der fau­na die
durch das natur­schutz­ge­biet wer­den loch
beför­dert wird
von dort kom­men immer wie­der auch wil­de
koniks eine ost­eu­ro­päi­sche pony ras­se zu
den was­ser­stel­len des kur­ses zusam­men
mit den scha­fen
machen sie sich um die pfle­ge des
gelän­des ver­dient
[Musik]
auf unse­rer run­de begeg­nen wir aber auch
vie­len ande­ren tie­ren die sich hier
sicht­lich beru­fen
etwas nörd­lich von büsum und ein stück
von der küs­te ent­fernt liegt eine der
kleins­ten städ­te deutsch­lands
fried­rich­stadt ist benannt nach her­zog
fried­rich dem drit­ten der hol­län­di­schen
bür­gern reli­gi­ons­frei­heit ver­sprach wenn
sie ihm dafür eine stadt errich­te­ten und
so ent­stand vor 400 jah­ren ein klein­od
das sei in ams­ter­dam erin­nert
[Musik]
inklu­si­ve brach­ten die man auch auf
eige­ne faust befah­ren kann
[Musik]
erstreckt sich der strand von st peter
ord­ing leicht zu erken­nen an den
cha­rak­te­ris­ti­schen pfahl­bau­ten dazu
spä­ter mehr
vor­her spie­len wir eine run­de auf dem
golf­kurs von sankt peter ord­ing wie­der
platz von büsum ist auch er direkt
hin­ter dem geld ange­legt immer wie­der
mit blick auf den nahen strand
der 9 loch kurs des nord­see golf­clubs
wur­de 1971 eröff­net und ist der ers­te
west­küs­ten golf­platz deutsch­lands
er ist ein typi­scher links­kurs wie man
ihn aus irland und schott­land kennt
treu­er beglei­ter auf der run­de ist
des­we­gen auch der wind zusam­men mit
hohem ross und vie­len natur­ge­wäs­sern
sorgt er für gro­ße her­aus­for­de­run­gen
man soll­te reich­lich bäl­le dabei haben
die groß­ar­ti­ge land­schaft ist wun­der­bar
in den platz auf­ge­nom­men dünen­gras
beglei­tet die fair­ways und die typi­schen
nor­di­schen hage­but­ten rosen zie­ren die
grüns
[Musik]
da ris­kie­ren auch vor­bei­kom­men der
rad­fah­rer ger­ne einen blick
rad­fah­ren ist eine der belieb­tes­ten
frei­zeit­be­schäf­ti­gun­gen in sankt peter
ord­ing kilo­me­ter lang kann man gemüt­lich
auf dem damm dahin radeln
wan­de­rer fin­den in der salz­wie­sen
land­schaft der halb­in­sel eider­stedt ein
idea­les der­art
belieb­tes aus­flugs­ziel der leucht­turm
wes­ter­he­ver unver­wech­sel­bar mit sei­ner
zwei bau­glei­chen häu­sern
[Musik]
und nicht zu ver­ges­sen der berühm­te
strand von st peter ord­ing seit mehr als
meter hohen pfahl­bau­ten sein bild in
ihnen sind umklei­den bade­auf­sicht und
restau­rants unter­ge­bracht
zwölf kilo­me­ter sand­strand bie­ten viel
raum für akti­vi­tä­ten und weil der sand
so kom­pakt ist kann man am strand sogar
rad­fah­ren
wir ver­las­sen das fest­land und bege­ben
uns noch ein stück wei­ter in den nor­den
die insel föhr zählt zu den
nord­frie­si­schen inseln und ist die
größ­te und bevöl­ke­rungs­reichs­te deut­sche
insel eine land­ver­bin­dung sie wird auch
die grü­ne insel genannt weil sie im
wind­schat­ten der inseln sylt und amrum
der rau­en nord­see weni­ger aus­ge­setzt ist
davon pro­fi­tiert auch der golf­club höhe
im süden seit 1925 kann man hier bereits
golf spie­len
er ist damit der dritt­äl­tes­te club in
schles­wig hol­stein
wie so oft begann alles mit neun loch
nach zwei erwei­te­run­gen wur­den dar­aus 27
loch die auf­ge­teilt sind in drei kur­se
ange­lehnt an das club logo haben sie die
far­ben gelb rot und blau
ursprüng­lich war der platz als park­land
cour­se ange­legt aber archi­tekt chris­ti­an
alt­haus fand bei der ers­ten erwei­te­rung
das zu einer nord­see­insel ein links­kurs
gehö­re
nur gibt es auch für so gut wie kei­ne
dün­nen also wur­de viel erde bewegt um
das ziel zu errei­chen
her­aus­ge­kom­men ist ein sehr natür­lich
sei­ten der kurs
wie es sich für einen links­kurs gehört
wird hier auf allen bah­nen kräf­ti­ger
wind und nimmt star­ken ein­fluss auf das
spiel
[Musik]
der platz liegt öst­lich von nie­blum
einem klei­nen frie­si­schen bil­der­buch
dorf der ort hat für sei­nen schmu­cken
auf­tritt bereits zahl­rei­che
aus­zeich­nun­gen erhal­ten
[Musik]
[Applaus]
[Musik]
impo­sant die kir­che sankt johan­nes auch
frie­sen dom genannt weil sie die größ­te
der drei insel kir­chen ist auf dem
denk­mal­ge­schütz­ten fried­hof suchen wir
nach den soge­nann­ten spre­chen­den
grab­stei­nen auch die­se enten­fa­mi­lie will
den fried­hof erkun­den aber die hür­de
scheint zu hoch
wir sind inzwi­schen fün­dig gewor­den und
ahnen wel­che bedeu­tung die see­fahrt
ins­be­son­de­re der wal­fang bis vor 200
jah­ren für die füh­rer hat­te und was
machen unse­re ent­chen sie bewei­sen wo
ein wil­le ist ist auch ein weg
[Musik]
unser weg führt uns zurück auf den
golf­kurs zu den pla­zen­ten und vie­len
ande­ren tier­ar­ten der aus­tern­fi­scher
scheint sich hier beson­ders wohl zu
füh­len natur und golf im bes­ten
mit­ein­an­der
[Musik]
und in schlag­wei­te ein tol­ler sand­strand
der sich die gan­ze süd­küs­te ent­lang bis
in den wes­ten zieht
[Musik]
von der west­küs­te aus kön­nen wir auch
unser nächs­tes ziel sehen die berühm­te
urlaubs­in­sel sylt die mit dem zug auch
auf dem land­weg erreich­bar ist
[Musik]
sylt ist mehr als eine schö­ne insel sylt
ist ein lebens­ge­fühl so sagen die
ein­hei­mi­schen und auch vie­le tou­ris­ten
dar­an haben die makel­lo­sen hel­le
sand­strän­de einen gro­ßen anteil
[Musik]
an ihnen war schon fkk erlaubt als an
ande­rer stel­le nur ver­schämt dar­über
getu­schelt wur­de der mythos ver­fes­tig­te
sich als die pro­mis in den 1960 er und
nackt­ba­den anreis­ten
aber natür­lich gibt es auf sylt noch
viel mehr was süd aus­macht
[Musik]
zb vier golf­clubs einer davon der
golf­club buder­sand den leser des golf
jour­nal aktu­ell zum belieb­tes­ten
golf­platz deutsch­lands gewählt haben
der 18 loch kurs ist top gepflegt und im
klas­si­schen links­kurs design ange­legt
das bedeu­tet viel wind und natur sind
eben hohe bäl­le wer­den leicht vom win­de
ver­weht den ball flach hal­ten lau­tet die
devi­se
jede bahn ist von sand­strand hafer und
hei­de umge­ben das macht den platz zu
einem ein­zi­gen dünen bio­top
[Musik]
als typi­scher links­kurs hat er topf
bun­ker denn aus fla­chen bun­kern wür­de
der sand ruck­zuck ver­weht in buder­sand
lau­ern 94 die­ser topf bun­ker
direkt neben dem golf hotel buder­sand
liegt der hafen von hör­num in dem auch
yach­ten anle­gen kön­nen
mehr von der eige­nen yacht zum golf­platz
geht nicht der hafen ist auch start­punkt
für chefs aus­flü­ge zu den see­hund­bän­ken
oder zu den nach­bar­in­seln
[Musik]
wir machen kei­nen aus­flug son­dern las­sen
den tag auf dem golf­kurs buder­sand
stim­mungs­voll aus­klin­gen
[Musik]
vom süden der insel geht es nun in ihre
mit­te zu einem ort der vie­len besu­chern
als der schöns­te von sylt gilt das bild
von keitum wird geprägt von den
präch­ti­gen soge­nann­ten kapi­täns häu­sern
die­se 200 bis 300 jah­re alten gebäu­de
erin­nern an die zeit als hüllt noch
kei­ne urlaubs­in­sel war son­dern die
insel­be­woh­ner vom wal­fang leb­ten die
schiffs­ka­pi­tä­ne wohn­ten mit ihren
fami­li­en in die­sem schmu­cken häu­sern
keitum liegt auf der öst­li­chen sei­te von
sylt am wat­ten­meer das als ers­te
deut­sche natur­land­schaft den sta­tus des
welt­erbes erhal­ten hat als ein­zig­ar­ti­ges
öko­sys­tem mit beson­de­rer arten­viel­falt
auf einer flä­che von einem qua­drat­me­ter
sind hier tau­sen­de von lebe­we­sen aktiv
wer das nicht glaubt soll­te eine
wan­de­rung mit einem erfah­re­nen
watt­füh­rer machen
damit ver­las­sen wir die nord­frie­si­schen
inseln und die nord­see und bege­ben uns
auf die ande­re sei­te schles­wig hol­steins
an die ost­see flens­burg ist nach kiel
und lübeck die dritt­größ­te stadt
schles­wig-hol­steins ihre nörd­li­chen
aus­läu­fer rei­chen bis nahe an die
däni­sche gren­ze flens­burg ist bekannt
dafür dass ver­kehrs­sün­der hier punk­te
sam­meln kön­nen
wenig bekannt ist hin­ge­gen dass
flens­burg im 12 jahr­hun­dert von den
dänen gegrün­det wur­de und auch heu­te
noch dänisch in der stadt gespro­chen
wird
denn erst ende des 19 jahr­hun­derts
ver­lo­ren sie die hoheit über flens­burg
vom hafen gelangt man per schiff über
die flens­bur­ger för­de in die ost­see die
innen­för­de geht nach kur­zer fahrt in die
außen­för­de über an deren steil­küs­te 1972
ein golf­platz errich­tet wur­de
[Musik]
der 18 loch kurs des golf­clubs
glücks­burg schmiegt sich in die­se
typisch ost schles­wig hol­stei­ni­sche
hügel­land­schaft die leicht gewell­ten
fair­ways lau­fen durch schö­ne alte
buchen­wäl­der
[Musik]
gut plat­zier­te bun­ker und stän­dig
wech­seln­de win­de for­dern die gan­ze
auf­merk­sam­keit der spie­ler
und immer wie­der kann man den schö­nen
aus­blick auf die för­de genie­ßen
[Musik]
nach nor­den reicht der blick sogar bis
däne­mark
der club liegt viel wert auf den
pfleg­li­chen umgang mit der natur und
besitzt den höchs­ten golf und natur
zer­ti­fi­zie­rungs­stan­dard des deut­schen
golf­ver­bands
der platz des voer­der golf­clubs
glücks­burg ist wie alle plät­ze in
schles­wig-hol­stein ganz­jäh­rig bespiel­bar
das nahe schloss glücks­burg zählt zu den
bedeu­tends­ten schloss­an­la­gen nord­eu­ro­pas
erbaut ende des 16ten jahr­hun­derts von
her­zog johann dem jün­ge­ren einem sohn
des däni­schen königs dient das
was­ser­schloss heu­te als muse­um und gibt
einen ein­blick in die deutsch-däni­sche
geschich­te der regi­on von der
flens­bur­ger för­de wech­seln wir nun zum
lan­gen arm der ost­see
so wird die schlei genannt ein 42
kilo­me­ter lan­ge mee­res­arm süd­lich von
flens­burg der das hin­ter­land mit der
ost­see ver­bin­det die brei­te der schlei
vari­iert zwi­schen 135 metern und vier
kilo­me­tern
die durch­schnitt­li­che was­ser­tie­fe
beträgt gera­de ein­mal drei meter
boots­füh­rer soll­ten also wach­sam sein
auf bei­den sei­ten der schlei lie­gen
vie­le ver­träum­te ort­schaf­ten die äußerst
sehens­wert sind
eine davon ist armes die kleins­te stadt
deutsch­lands wird etwas mehr als 300
ein­woh­nern
besu­cher dür­fen nicht mit dem auto in
die stadt fah­ren
so bleibt der ort ange­nehm ruhig und
beschau­lich lan­ge stra­ße eine
roman­ti­sche lin­den­al­lee geht durch die
gan­ze stadt an ihrem süd­li­chen ende die
schif­fer kir­che sie wird so genannt weil
in ihrem inne­ren schiffs­mo­del­le
auf­ge­hängt sind die im acht­zehn­ten und
neun­zehn­ten jahr­hun­dert von see­fah­rern
gespen­det wur­den
zum dank für ihre glück­li­che heim­kehr
die schiff­fahrt spielt bis heu­te eine
wich­ti­ge rol­le in annes in dem win­zi­gen
ort gibt es sage und schrei­be drei segel
clubs und vier schiffs­werf­ten am süd­ufer
der schlei ist einer der schöns­ten
golf­plät­ze nord­deutsch­lands ent­stan­den
archi­tekt chris­tof stad­ler hat auf
tief­grei­fen­de erd­be­we­gun­gen ver­zich­tet
und die spiel­bah­nen damit umwelt­scho­nend
die vor­ge­ge­be­ne end­mo­rä­nen land­schaft
ein­ge­bun­den
der alte baum­be­stand wur­de weit­ge­hend
erhal­ten und die tei­che sind sorg­fäl­tig
ange­legt
die fair­ways sind teil­wei­se sehr hüge­lig
da ist kon­di­ti­on gefragt dafür hat man
von vie­len punk­ten des plat­zes einen
traum­haf­ten blick auf die schlei
der golf­club an der schlei ist ein
jun­ger club er wur­de 1995 gegrün­det
drei golf heißt sein mot­to golf
aus­pro­bie­ren und spaß haben
dabei steht das gesel­li­ge im vor­der­grund
gäs­te wie mit­glie­der anfän­ger wie
fort­ge­schrit­te­ne sol­len sich in glei­cher
wei­se wohl füh­len
fährt man mit dem schiff zurück rich­tung
ost­see gelangt man auf hal­ber stre­cke
zum wohl schöns­ten dorf an der schlei
cbs berühmt für sei­ne reet­ge­deck­ten
häu­ser die roman­tisch umrahmt wer­den von
duf­ten­den hecken­ro­sen
[Musik]
eine beson­der­heit des ortes fast alle
häu­ser gehö­ren einer fami­lie
denn mit­te des neun­zehn­ten jahr­hun­derts
ver­äu­ßer­te ein ham­bur­ger kauf­mann den
ort an die her­zog­li­che fami­lie
schließ­lich hol­stein son­der­burg
glücks­burg die glei­che fami­lie der das
was­ser schloss glücks­burg gehört
die­se buch kann man über die lin­dau­er
nist brü­cke auf die ande­re sei­te der
schlei wech­seln
die rund 100 jah­re alte hebe brü­cke wird
wech­sel­wei­se für den auto
bezie­hungs­wei­se bahn­ver­kehr frei­ge­ge­ben
ein­mal pro stun­de wird der auf­klapp­ba­re
teil außer­dem geöff­net um schif­fe durch
zu las­sen
die brü­cke ist belieb­tes foto motiv
eben­so wie die­ses gebäu­de in lin­dau das
als dreh­ort der ehe­ma­li­gen fern­seh­se­rie
der land­arzt bekannt wur­de
heu­te ist es ein zau­ber­haf­tes kaf­fee vom
klei­nen dorf lin­dau es an der schlei
rei­sen wir wei­ter in die
lan­des­haupt­stadt schles­wig-hol­steins
kiel ist die nörd­lichs­te groß­stadt
deutsch­lands und welt­weit bekannt durch
die jähr­lich statt­fin­den­de kie­ler woche
ein segel event der super­la­ti­ve
aber auch ein rie­si­ges volks­fest in
zahl­lo­sen stän­den und mehr als 300
kos­ten­lo­sen live kon­zer­ten
kern der ver­an­stal­tung ist aber der
segel­sport seit ende des 19 jahr­hun­derts
mes­sen sich segel­sport­ler aus aller welt
in der kie­ler för­de
aktu­ell wer­den die sie­ger in mehr als 20
putz klas­sen ermit­telt
mari­ti­mer höhe­punkt ist die
tra­di­tio­nel­le wind­jam­mer­pa­ra­de am
zwei­ten sonn­abend rund 100 groß und
tra­di­ti­ons­seg­ler neh­men dar­an teil
unser nächs­tes ziel befin­det sich
öst­lich von kiel über eine impo­san­te
brü­cke fah­ren wir auf die insel feh­marn
[Musik]
kaum auf wie man ange­kom­men kön­nen wir
auch schon in die golfrun­de star­ten
der golf­park feh­marn liegt sehr reiz­voll
zwi­schen bur­ger bin­nen­see und ost­see auf
den wul­fe­ner ber­gen nun ber­ge ist
viel­leicht ein biss­chen hoch gegrif­fen
das adac rei­se­ma­ga­zin will im wul­fe­ner
berg das gegen­stück zur zug­spit­ze dem
höchs­ten berg deutsch­lands aus­ge­macht
haben
laut adac ist der wul­fe­ner berg mit 19 6
metern der nied­rigs­te berg in
deutsch­land sei es drum
trotz­dem sieht man von fast jedem team
oder grün die ost­see weil das übri­ge
gelän­de noch fla­cher ist
die bah­nen drei und vier ver­lau­fen sogar
direkt an der ost­see ent­lang
high­light ist das insel­grün der bahn
neu­en des­sen form vieh­mann nach­emp­fun­den
ist seit 1992 kann man hier golf spie­len
seit 2001 auf 18 loch
der club legt wert auf eine
freund­schaft­li­che atmo­sphä­re
sein mot­to offen herz­lich unge­zwun­gen
scheint gut anzu­kom­men
immer­hin hat er über 1000 mit­glie­der
auf der ande­ren sei­te der insel an der
nord­küs­te befin­det sich der grü­ne brink
natur­schutz­ge­biet und vogel­pa­ra­dies in
einem weit über 100 vogel­ar­ten sind hier
zu hau­se
[Musik]
drei kilo­me­ter öst­lich der fähr­ha­fen
putt­gar­den ein wich­ti­ger teil der
berühm­ten vogel­flug­li­nie zwi­schen
ham­burg und kopen­ha­gen
unser nächs­tes ziel ist aber nicht
kopen­ha­gen son­dern die alte han­se­stadt
lübeck
wer kennt es nicht das hols­ten­tor
wahr­zei­chen von lübeck und bis zur
ein­füh­rung des euro schmuck­vol­le
rück­sei­te des 50 d mark schei­ne die
stadt an der tra­ve war im mit­tel­al­ter
haupt­stadt der han­se die groß­ar­ti­gen
back­stein­ge­bäu­de der alt­stadt bezeu­gen
wie reich übrig damals war
wir fol­gen der tra­ve ein stück
fluss­ab­wärts und errei­chen nach kur­zer
zeit tra­ve­mün­de
das ehe­ma­li­ge fischer­dorf an der ost­see
mün­dung ist heu­te ein orts­teil von
lübeck und schi­ckes see­bad
[Musik]
gleich hin­ter den letz­ten häu­sern von
tra­ve­mün­de beginnt der golf­platz
es ist ein sehr vari­an­ten­rei­cher platz
den der lübeck tra­ve­mün­der golf­club da
errich­tet hat brei­te fan­ba­se wech­seln
sich mit park­ähn­li­chen wald par­tien ab
[Musik]
was­ser­hin­der­nis­se und geschickt
plat­zier­te bun­ker sor­gen für zahl­rei­che
her­aus­for­de­run­gen und immer wie­der der
schö­ne blick auf die ost­see
die anla­ge besteht aus 27 löchern
auf­ge­teilt in drei mal neun loch die
frei zum 18 loch kom­bi­niert wer­den
kön­nen
der club ver­zich­tet auf start­zei­ten
green­fee spie­ler kön­nen also ein­fach
vor­bei­kom­men und jeder­zeit los­le­gen
üben mit hohem spaß­fak­tor auf der
dri­ving ran­ge ober­halb des brod­te­ner
steil­ufer smit ein­zig­ar­ti­gen blick auf
die ost­see
[Musik]
auf sei­ne jugend­ar­beit ist der klub zu
recht stolz er wur­de dafür schon
mehr­fach auf lan­des und bun­des­ebe­ne
prä­miert bis zu 120 jugend­li­che spie­len
im lübeck tra­ve­mün­der golf­club club
übri­gens mit k nicht mit 10
[Musik]
damit endet unse­re rei­se durch
schles­wig-hol­stein ein land mit vie­len
erst­klas­si­gen golf­plät­zen die green­fee
spie­len mit der online buch­ba­ren
golf­küs­te card attrak­ti­ve
ver­güns­ti­gun­gen bieten

Eine Golf-Rei­se durch Schles­wig Hol­stein, dem Land zwi­schen zwei Mee­ren offen­bart, was nur weni­ge wis­sen: Wie schön und inter­es­sant die­ses nörd­lichs­te, deut­sche Bun­des­land ist. Wir rei­sen immer an der SH Golf Küs­te ent­lang und erle­ben tolls­tes Golf in schöns­ten Land­schaf­ten. Ruhe, Erho­lung und Weit­blick sind garan­tiert. Und das in sehr locke­rer Atmosphäre !

Schlagwörter:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England vs Germany Golf Shootout Final part Castanea

England vs Germany Golf Shootout – Final partEngland vs Germany Golf Shootout – Final part



►Hope­ful­ly you’ll agree this has been a superb #golf match. Now let’s see who wins at Schloss Egmating. ►Plea­se sub­scri­be to the chan­nel. We love brin­ging you fun and inte­res­ting content. https://​www​.you​tube​.com/​c​/​I​m​p​r​o​v​e​M​Y​G​OLF ►Huge thank­y­ou to Schloss Egma­ting GC in Ger­ma­ny for their hos­pi­ta­li­ty on the day and also a spe­cial men­ti­on to