“Grenzenlos – Die Welt entdecken” in Andalusien



Grenzenlos Die Welt entdecken in Andalusien Al-Andalus

Der Süden Anda­lu­si­ens steht für atem­be­rau­ben­de Land­schaf­ten und traum­haf­te Strän­de. Neben dem weit­ge­hend unbe­rühr­ten Natur­schutz­ge­biet Cabo de Gata gibt es hier auch Euro­pas ein­zi­ge Wüs­ten­land­schaft zu ent­de­cken. Eine ganz beson­de­re Art Anda­lu­si­en ken­nen­zu­ler­nen ist eine Fahrt mit dem Luxus-Hotel­zug “Al-Anda­lus”, gebaut 1929 im Stil der Bel­le-Epo­que. Das male­ri­sche Ron­da zieht die Besu­cher eben­so an wie die Jet-Set-Küs­ten­stadt Mar­bel­la. Aus Anda­lu­si­en kommt der teu­ers­te Schin­ken der Welt- das und vie­les mehr bei “Gren­zen­los- die Welt entdecken”.

Reise,Doku,Andalusien,Costa del Sol,Cabo de gata,Marbella,Jetset,Hollywoood,Western,Mittelmeer,Biker,Manchado,Caminito del Rey,Wandern,Königspfad,Al-Andalus,Zug,Nostalgie,Stierkampf,Costa de la Luz,Sat1,Grenzenlos

Tra­vel & Events: %Video­Cap­ti­ons%

52 thought on ““Grenzenlos – Die Welt entdecken” in Andalusien”

    1. Naja, nur die klei­ne Alt­stadt und Puer­to Banus ist wirk­lich schön! Mála­ga hat viel mehr Flair und Schön­heit, aber ist ja alles Geschmack­sa­che! Bin in der axarquia.

  1. 11:45 “Neu­rei­che RUSSEN prot­zen mit ihren Luxus­ka­ros­sen.” Im Bild – ein Bent­ley, aus Kleef, 1990? Kurz nach der WV? -
    oder dann grad eine Gelän­de­wa­gen, gebrie­gelt in mei Bauch­nah­bel, dah bestimmd sogr mit Krrim­sekt fahrr­ren gann.

    1. Dann ken­nen Sie nicht das Spa­ni­sches Humor, es gibt sehr vie­le Vide­os über dem König Juan Car­los, wo alle Spa­ni­er Lachen, kei­ner wur­den Fest­ge­nom­men, Ver­haf­tet oder Bestraft !
      Nicht­mal die Tou­ris­ten die sich Todsaufen !

  2. Aus­ge­zeich­ne­te Auf­nah­men. Anstel­le der Kampf-Stie­re hät­te man bes­ser Pfer­de zei­gen kön­nen und anstel­le der „möch­te gern high Socie­ty „ hät­te man bes­ser ein paar Tra­di­tio­nel­le Hand­wer­ker vor­stel­len können.

  3. Naja, in einer Doku­men­ta­ti­on über Anda­lu­si­en hät­te ich mich eher auf wich­ti­ge­re Din­ge kon­zen­triert. Das waren ja jetzt eher sehr spe­zi­el­le Por­träts von irgend­wel­chen Ein­zel­per­so­nen. Da ist man schon mal in Ron­da und zeigt eine Foto­gra­fin wie sie Fla­men­co-Tän­zer foto­gra­fiert. Die Brü­cke und die Schlucht sind also völ­lig neben­säch­lich… Man hät­te so vie­le Din­ge zei­gen kön­nen, die die Regi­on bes­ser cha­rak­te­ri­sie­ren wie etwa Cór­do­ba, Sevil­la, Cádiz, Jerez oder Granada.

  4. ich bin ent­täuscht von die­sem Bericht – was inter­es­sie­ren mich Wes­tern und Pro­mis, wenn ich etwas über Ana­da­lu­si­en erfah­ren möch­te – das kön­nen ande­re Bes­ser – schade

    1. Da hast Du so recht. Mal an einer Feria auf dem Dorf oder in einer Klein­stadt teil­zu­neh­men, das hat etwas, was man in Mit­tel­eu­ro­pa nicht erle­ben kann.

    2. DIe Gren­zen­los-Dokus sind lei­der immer so. Man erfährt zwar was über Gold­schmied Y und Taxi­fah­rer Z und Bio-Pork und Bouil­la­baisse, aber über die Städte/Regionen erfährt man lei­der nicht viel.

    3. @Aelbereth Ich habe in den letz­ten Tagen diver­se Gren­zen­los-Vide­os geguckt. Das scheint aber das Kon­zept die­ser Sen­de­rei­he zu sein. Wer das nor­ma­le über Anda­lu­si­en bzw. ande­re Regio­nen sehen möch­te, fin­det bei ande­ren Anbie­tern ent­spre­chen­de Bei­trä­ge. Hier gibt es viel Küche, Tau­chen, Sur­fen, Kul­tur, etc. Bei Küche ist mir aller­dings ein Bei­trag aus Süd­frank­reich (kei­ne Ahnung, wel­cher genau) in Erin­ne­rung, wo in einem Restu­rant ein Tel­ler Bouil­la­baisse 50 Euro kos­ten soll­te. Das ist Quatsch, und sowas braucht man auch nicht zu brin­gen. Da habe ich mich über die Zeit geär­gert, die ich für das Anschau­en der Zube­rei­tung ver­bracht habe.

    4. @Lutz da Cun­ha Ja, dass war der Bei­trag über Mar­seil­les glaub ich. Die­ses Kon­zept ist mir aber schon frü­her bei ande­ren Dokus auf­ge­fal­len. Es gibt eine Doku über Hong Kong zB, wo sie dann Schlan­gen­sup­pe essen usw. Natür­lich spielt Essen immer eine gro­ße Rol­le, wenn es um Men­schen geht, weil Men­schen nun mal essen. Aber mich stört es halt All­ge­mein, dass man denkt, man kön­ne den Leu­ten die Stadt oder Regi­on am Bes­ten näher brin­gen, wenn man über ein­zel­ne Ein­hei­mi­sche berich­tet. Bei einer Doku über Chi­ca­go zB, wo man stun­den­lang über die welt­be­rühm­te Archi­tek­tur spre­chen könn­te, hat man eine Frau beglei­tet, die nicht mal in der Stadt gewohnt hat. Das war irgend­ein Vor­ort und da gab es ein altes Gast­haus und dar­um ging es dann ewig lang. Ich mei­ne, was soll sowas? Ich will etwas über die Stadt erfah­ren, des­we­gen schaue ich ja eine Doku über XY an.
      Selbst bei einer Doku über L.A. haben sie es fer­tig bekom­men, irgend­wel­che Leu­te in einem Diner zu beglei­ten und das, wo gera­de das Essen das Unwich­tigs­te in ganz L.A. ist.
      Die bes­te Städ­te-doku (nach mei­nem Geschmack) ist eine Doku über New York hier auf YT. Die ist schon ein paar Jah­re alt. Aber da geht es wirk­lich um die Stadt. 2h lang. Über die Vier­tel, die Unis, die Gebäu­de, die Geschich­te, Grand Cen­tral Sta­ti­on, die Public Libra­ry usw. Wie als wenn man wirk­lich da gewe­sen wäre. Und genau sowas lie­be ich. Da kann ich mir im bes­ten Fal­le den Flug spa­ren und war trotz­dem irgend­wie dort. Bei den gan­zen ande­ren Dokus ken­ne ich dann drei Ein­hei­mi­sche und was die so trei­ben und von der Stadt weiß ich nichts.

  5. 9:24 usw. Boah, sehen die Frau­en schlecht aus. Lie­ber in Wür­de altern.
    Die Biker-Trup­pe schien mir noch recht authentisch.
    23:05 Wie wär’s alter­na­tiv mit Ser­ra­no-Schin­ken aus Trevélez?
    29:12 Der Cami­ni­to del Rey ist heu­te mitt­ler­wei­le stark fre­quen­tiert. Ist aber reich­lich bes­ser, als am Strand der Cos­ta del Sol abzuhängen.
    Schon ein biss­chen knapp, die­se Doku. Anda­lu­si­en hat noch viel mehr zu bieten.

  6. Na ja, etwas ent­täu­schend. Von Anda­lu­si­en hab ich nicht viel gese­hen. Bei der “Köni­gin des Jet­sets” hab ich aufgehört.

  7. ih bin 57 Jah­re rei­ne 3 x a 1 monat nach spa­ni­en alles ist eine fra­ge von wer­bung dar­um ste­hen die züge stan­den auf den gleisen

  8. Anda­lu­si­en ist eine gro­ße auto­no­me Regi­on Spa­ni­ens an der Süd­küs­te des Lan­des. Die Land­schaft wird von Hügeln, Flüs­sen und der Land­wirt­schaft bestimmt. Vom 8. bis 15. Jahr­hun­dert stand das Gebiet unter mau­ri­scher Herr­schaft. Von die­ser Zeit zeugt noch heu­te die pracht­vol­le Archi­tek­tur, etwa des Alcá­zar-Palas­tes in der Regi­ons­haupt­stadt Sevil­la, der Mez­qui­ta-Cate­dral von Cór­do­ba und der Alham­bra in Granada.

  9. jetzt muss ich mal wirk­lich klar stel­len REICH UND SCHOEN SCHAUT ANDERS AUS
    ich ken­ne vie­le die im her­zen rei­cher schoe­ner und wah­re vor­bil­der sind.

  10. Ich muss direkt bei den 1. 5 Minu­ten sagen, dass es ehe­ma­lig der gefähr­lichs­te Wan­der­weg der Welt war, bis er restau­riert (wie man im Bild sieht) wurde.

  11. Stier­kämp­fe sind und blei­ben eine Tier­quä­le­rei und hat nix zu tun mit Tra­di­ti­on … Sal­be in Augen und in den Gehör­gän­gen Wachs mit Zei­tungs­pa­pier.….…. echt ekel­haft.…… hier wird das Tier­recht mit den Füs­sen getre­ten. Ich bin Fleisch­meis­ter und Betriebs­wirt sowie Koch und des­halb bin ich dage­gen. Oder anders gesagt; Hun­de und Kat­zen könn­te sich auch einen Kampf leis­ten.….…… ich emp­fin­de dies pervers.….…..Ein Tier solan­ge Schmer­zen zu fügen bis es letzt­end­lich ver­blu­tet ist mei­nes Erach­tens krank.….…..und mor­gen schlach­ten wir Men­schen ganz langsam.….…..

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GOLF GLOBE SWEET SPOT Golfreise Griechenland Costa Navarino hochladen

GOLF GLOBE SWEET SPOT – Golfreise Griechenland Costa NavarinoGOLF GLOBE SWEET SPOT – Golfreise Griechenland Costa Navarino



Traum­ur­laub in Grie­chen­land⛳️🏖 Du möch­test luxu­riö­sen Urlaub direkt am Sand­strand in Grie­chen­land ver­brin­gen und dabei auch noch Gol­fen? Dann ist das WESTIN Resort Cos­ta Nava­ri­no die per­fek­te Wahl für Dich! Inmit­ten unbe­rühr­ter Natur besticht das Resort mit herr­li­chen Aus­bli­cken auf das Ioni­sche Meer. Video, teilen, Kamerahandy, Videohandy, kostenlos, hochladen Tra­vel & Events: