Grooved Golf Swing Series: Wie du die Weiten deines Puts kontrollierst



golf 123 13

Nor­ma­ler­wei­se, aber nicht immer, ist das Übungsgrün

ähn­lich wie die Grüns auf dem Platz.

Die glei­che Schnel­lig­keit, Lang­sam­keit bre­chen oder leihen.

Des­halb ist es mei­ner Mei­nung nach uner­läss­lich, ein paar Puts zu haben, und sogar mehr als ein paar

Puts vor dei­ner Golfrun­de zu machen.

Zusätz­lich zum Üben dei­nes Put­tens, wahr­schein­lich min­des­tens sechs­und­drei­ßig von

dei­ner Schlä­ge wäh­rend einer Run­de sind Puts.

Die­se Zahl sinkt, wenn dein Han­di­cap sinkt.

Der Punkt ist, dass Puts etwa ein Drit­tel dei­nes Gesamt­ergeb­nis­ses ausmachen.

Des­halb ist es doch logisch, oder nicht?

min­des­tens ein Drit­tel dei­ner Übungs­zeit dem Put­ten zu widmen?

Nun zurück zur Distanzkontrolle.

Die wahr­schein­lich schwie­rigs­te Metho­de, genaue Puts zu schla­gen, ist die

Loch und etwas dar­über hin­aus zu schla­gen, ist es, den Ball mit verschiedenen

Här­te­grad zu treffen.

Wenn du die­se Metho­de anwen­dest, wirst du wahr­schein­lich feststellen

dass dei­ne Genau­ig­keit von Tag zu Tag schwan­ken wird und dass deine

Long Puts ein­fach nicht das Loch errei­chen oder zu weit dar­über hinausgehen.

Es gibt kei­ne wirk­li­che Mög­lich­keit, den Ball mit einem ein­ge­bau­ten Mess­ge­rät zu schlagen

Fes­tig­keit zu tref­fen, um ihn kon­stant eine bestimm­te Ent­fer­nung zu spielen.

Die ande­re und bei wei­tem bes­se­re Metho­de ist mei­ner Mei­nung nach

dei­ne Distanz mit der Län­ge des Rück­schwungs zu kontrollieren.

Das bedeu­tet, dass du einen gleich­mä­ßi­gen Schwung ent­wi­ckeln kannst.

Die Schwung­ge­schwin­dig­keit kann kon­stant gemacht werden.

Die kur­zen Puts errei­chen das Loch ohne zu zappeln.

Es ist erstaun­lich, wie der Ver­stand einem Strei­che spie­len kann und einen

einen Schuss aus ein paar Metern Ent­fer­nung verfehlt.

Mit dem erfor­der­li­chen Rück­schwung und der nor­ma­len Schlä­ger­kopf­ge­schwin­dig­keit ist das fast ein Ding der Unmöglichkeit.

Was ist dann mit den lan­gen Puts?

Du musst nur wis­sen, wie lang der Rück­schwung sein muss, damit der Ball die gewünsch­te Ent­fer­nung zurücklegt.

Schau dir Tiger Woods an.

Rie­si­ge lan­ge Puts, aber er lässt sei­nen Ball neben sich liegen

Loch (oder im Loch) und ist sel­ten zu kurz oder zu weit.

Er hat sei­nen Rück­schwung bis ins kleins­te Detail aus­ge­ar­bei­tet und ist so selbstbewusst.

Das kommt mit der Übung und alles, was du tun musst, ist einen Blick auf

dei­nen Rück­schwung vom Rand des Grüns ent­lang einer ebe­nen Flä­che und

sieh dir an, wie der Ball bei ver­schie­de­nen Län­gen des Rück­schwungs fliegt.

Wenn du das tust, sage dir, dass du den Rück­schwung betrachtest.

Schwung anschaust und dann die Stre­cke, die der Ball zurücklegt

Sekun­de.

Des­halb nimm dei­nen Schlä­ger lang­sam zurück und hal­te an. Sag deinem

selbst, dass der Rück­schwung vier Zoll beträgt, dann fünf, dann sechs und

und so weiter.

Wenn du dei­nen Schlä­ger zurück­nimmst, hör auf.

Sieh dir den Schlä­ger­kopf an und prü­fe, wie weit er vom Ball ent­fernt ist.

Las­se es in dei­nem Kopf entstehen.

Schla­ge dann den Ball und mes­se die Entfernung.

Der Vor­wärts­schlag des Put­ters muss bei jedem Schlag mit der glei­chen Geschwin­dig­keit erfolgen.

Zeit.

Das ist nicht schwer und den­ke dar­an, den Ball zu streicheln

zu strei­cheln, anstatt ihn zu wickeln.

Wenn du also den Ball streichst, ermög­licht der län­ge­re Rückschwung

der Schlä­ger­kopf an Schwung gewin­nen und der Ball wird wei­ter fliegen.

Der Vor­teil dabei ist, dass du immer bestän­dig bist und den Ball

den Ball bei einem bestimm­ten Rück­schwung fast jedes Mal eine bestimm­te Ent­fer­nung tref­fen wirst.

Dann musst du jetzt nur noch die Stei­gun­gen und Gefäl­le berücksichtigen

zwi­schen dei­nem Ball und dem Loch zu berücksichtigen.

Eine sehr gute Metho­de, um Hän­ge hoch und run­ter zu spie­len, ist, nicht zu den­ken, dass

du den Ball här­ter schla­gen musst, was natür­lich das Ziel verfehlt

Argu­ment die­ser Diskussion.

Nein, nur bis zu einem Punkt hin­ter dem Loch für einen Uphill Put und bis zu einem

Punkt kurz vor dem Loch, um berg­ab zu putten.

Der Hang dazwi­schen sorgt dafür, dass dein Ball die rich­ti­ge Ent­fer­nung zum Loch zurücklegt.

Das erfor­dert ein wenig Mut, wirst du feststellen.

Es ist ein Trick, den Ball mit der Spit­ze des Put­ters zu schla­gen, damit er

lang­sa­mer zu machen, wenn du einen sehr heik­len Putt berg­ab schla­gen willst, aber

für die Haupt­sa­che schlägst du den Ball aus dem Sweet Spot dei­nes Putters.

Um den Sweet Spot zu fin­den, schla­ge einen Golf­ball auf die Schlag­flä­che des

Bla­de und fin­de die Stel­le, an der er am süßes­ten ist und nicht zum

den Schlä­ger in dei­ner Hand zu drehen.



Source by Bill Mait­land

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

golf 123 13

Das Abrollen der Handgelenke zerstört den GolfschwungDas Abrollen der Handgelenke zerstört den Golfschwung



Ein Golf­schwung­feh­ler, den vie­le Gol­fe­rin­nen und Gol­fer machen und der prak­tisch unent­deckt bleibt, ist das Abrol­len der Hand­ge­len­ke beim Abschlag. Die meis­ten Gol­fe­rin­nen und Gol­fer sind so sehr mit der sicht­ba­ren Mecha­nik der Schul­ter- und Hüft­dre­hung, der Schwun­ge­be­ne und dem Hal­ten des Kop­fes beschäf­tigt, dass eine so unbe­deu­ten­de Bewe­gung wie