GÜNSTIGE vs. EXPENSIVE GOLFBÄLLE: Roboter im Test



CHEAP VS. EXPENSIVE GOLF BALLS


GÜNSTIGE vs. EXPENSIVE GOLFBÄLLE: Roboter im Test

Ver­lierst du mehr als 30 Meter mit dei­nem Golf­ball? Seit Jah­ren geben Gol­fe­rin­nen und Gol­fer Hun­der­te Stun­den recher­chiert, demo’d Tau­sen­de von ver­schie­de­nen Ver­ei­nen und ver­brach­te Mil­lio­nen für Dri­ver aus­ge­ben, nur um ein paar Meter mehr zu gewin­nen. Wer hät­te gedacht, dass der Golf­ball das ist, wor­auf wir ach­ten sollten?

Alle Gol­fer benutzt einen Ball auf jeden Schuss. Bedeu­tet das nicht, dass der Ball der wich­tigs­te Gegen­stand in dei­ner Tasche ist?

In die­sem Video ver­glei­chen wir bil­li­ge mit teu­ren Tour-Golf­bäl­len, um zu sehen, wie viel Leis­tung in Dol­lar und Cent wert ist. Egal, wel­chen Ball du spielst, du wirst es dir anse­hen wollen.

Im Som­mer 2021 mach­te sich MyGolfS­py auf den Weg nach Scotts­da­le, Ari­zo­na, um her­aus­zu­fin­den, wie viel sich seit unse­ren frü­he­ren, eher beun­ru­hi­gen­den Erkennt­nis­sen wirk­lich geän­dert hat.

Mit einem von der Indus­trie zuge­las­se­nen, aus­ge­klü­gel­ten Robo­ter, haben wir über 4.500 Schüs­se mit 37 ver­schie­de­nen Golf­bäl­len um dir die kal­ten, har­ten Daten zu liefern.

Wir haben die Top-Per­for­mer in jeder Preis­ka­te­go­rie nach Schwung­ge­schwin­dig­keit für jeden Gol­fer aufgeschlüsselt!

  • NIEDRIGE SCHWUNGGESCHWINDIGKEIT = 95 UND NIEDRIGER
  • MITTLERE SCHWUNGGESCHWINDIGKEIT = 95–105 MPH
  • HOHE SCHWUNGGESCHWINDIGKEIT = 105 UND MEHR

Ach­te dar­auf, dass du #Abon­nie­ren und #HitT­he­Belldamit du kei­ne ein­zi­ge Fol­ge von Golf Sci­ence verpasst!

JETZT WATCHEN

*Wir kön­nen eine Pro­vi­si­on erhal­ten, wenn du über Links auf unse­rer Sei­te kaufst.



Source link

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

golf 123 02

Golf-Fitness-Workouts – Es ist nie zu spätGolf-Fitness-Workouts – Es ist nie zu spät



Ist es jemals zu spät für Golf-Fit­ness-Work­outs? Vie­le älte­re Gol­fe­rin­nen und Gol­fer kön­nen der Ver­su­chung nicht wider­ste­hen, Golf-Fit­ness-Work­outs aus­zu­las­sen und ihr Alter als Aus­re­de zu benut­zen. Und auf den ers­ten Blick scheint das Alter eine ech­te Aus­re­de zu sein, um sie zu vermeiden. Schließ­lich sol­len Golf-Fit­ness-Trai­nings, wie die meis­ten Leu­te