Jay Cutler – High School Football Biografie Aufgewachsen in Santa Claus, Indiana, als Quarterback



golf 123 11

Jay Cut­ler wur­de am 29. April 1983 gebo­ren und lan­ge bevor er in der Natio­nal Foot­ball League (NFL) Touch­down-Päs­se warf, wuchs er in einer klei­nen Stadt in India­na mit dem lie­bens­wer­ten Namen San­ta Claus, India­na, auf. Als High­school-Schü­ler, der im länd­li­chen India­na auf­wuchs, spiel­te Jay Foot­ball an der Heri­ta­ge Hills High School in Lin­coln City, India­na. Sowohl Lin­coln City als auch San­ta Claus befin­den sich im Süden von India­na. Lin­coln City liegt nur fünf Mei­len öst­lich auf dem Christ­mas Blvd. von San­ta Claus, India­na, ent­fernt und war die nächs­te High School, die die Kin­der in San­ta Claus besu­chen mussten.

Schon in jun­gen Jah­ren zeig­te Jay Cut­ler, dass er ein viel­ver­spre­chen­der Wer­fer ist. Als Teen­ager spiel­te er für die Heri­ta­ge Hills Patri­ots in Lin­coln City, India­na, und führ­te sein High­school-Foot­ball­team als Quar­ter­back zu einem per­fek­ten 15:0‑Ergebnis und zum Gewinn der Staats­meis­ter­schaft in sei­ner letz­ten Sai­son. In sei­nen letz­ten bei­den High­school-Foot­ball-Sai­sons führ­te der Prep-Star sei­ne Mann­schaft als Star­ting Quar­ter­back zu einer beein­dru­cken­den Bilanz von 26:1.

In der per­fek­ten Sai­son, die Cut­ler als Quar­ter­back bestritt, waren die Sta­tis­ti­ken sei­nes Teams abso­lut beein­dru­ckend. Mit 15 Sie­gen haben die Patri­ots ihre Geg­ner im Durch­schnitt um mehr als 44 Punk­te pro Spiel geschla­gen. Im Lau­fe der Sai­son erziel­te das Team von Jay Cut­ler 746 Punk­te, wäh­rend die Geg­ner in 15 Spie­len zusam­men nur 85 Punk­te erziel­ten. Die­se Zah­len bedeu­ten, dass das Team der Heri­ta­ge Hills High School, für das Cut­ler spiel­te, fast 50 Punk­te pro Spiel erziel­te, wäh­rend die geg­ne­ri­schen Offen­si­ven weni­ger als 6 Punk­te pro Spiel erziel­ten. Die­se ein­sei­ti­gen Durch­schnitts­wer­te wur­den durch einen 90:0‑Sieg gegen die Pike Cen­tral Char­gers aus dem nahe gele­ge­nen Pike Coun­ty, India­na, stark beeinflusst.

Ein wich­ti­ger Fak­tor für die Unaus­ge­wo­gen­heit die­ser Spie­le ist die Tat­sa­che, dass das Team der Heri­ta­ge Hills High School nicht nur einen zukünf­ti­gen NFL Pro Bowl-Quar­ter­back als Cen­ter hat­te, son­dern auch das Niveau der Kon­kur­renz weit von dem ent­fernt war, das Cut­ler in einem dich­ter besie­del­ten Gebiet ange­trof­fen hät­te. Das Team von Pike Cen­tral, das Cut­ler mit 90:0 besieg­te, hat nur 672 Schüler/innen. Oft­mals tre­ten Foot­ball­spie­ler mit den Fähig­kei­ten von Cut­ler gegen Schu­len an, die drei- oder sogar vier­mal so vie­le Schü­ler haben wie Pike Central.

Für sei­ne Leis­tun­gen als Quar­ter­back wur­de Jay Cut­ler in sei­nem letz­ten High­school-Jahr in die ers­te Mann­schaft der All-Sta­te-Aus­wahl gewählt. Zusätz­lich zu sei­ner Leis­tung als Quar­ter­back wur­de der Star aus drei Sport­ar­ten auch in das ers­te Team der All-Sta­te-Aus­wahl im Bas­ket­ball gewählt und erhielt eine ehren­vol­le Erwäh­nung für sei­ne Leis­tun­gen als Feld­spie­ler im Base­ball­team sei­ner Schule.



Source by Sam Noffs

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

golf 123 13

Die Angst vor dem Golfschwung führt zu Schulterbelastungen, die die Schwungfähigkeiten einschränken. Kern-Atem-Bewusstseins-FixDie Angst vor dem Golfschwung führt zu Schulterbelastungen, die die Schwungfähigkeiten einschränken. Kern-Atem-Bewusstseins-Fix



Ich möch­te Gol­fern die Mög­lich­keit geben, ihre Schwung­me­cha­nik und ihr Spiel zu ver­bes­sern, indem sie Ruhe und Spiel aus einer Zone/­Zen-Ker­natem­wahr­neh­mung her­aus trai­nie­ren, in der es kei­nen Stress gibt. Um eine Zone/­Zen-Emp­fin­dungs­fä­hig­keit zu bil­den, muss man sich wäh­rend des Übens und Spie­lens der Schwung­me­cha­nik des Golf­schlä­gers auf den Ker­natem kon­zen­trie­ren,

golf 123 14

Verbessere deine Baseball- und Softball-Handreflexe und Mitt-Geschwindigkeit mit GolfballtrainingVerbessere deine Baseball- und Softball-Handreflexe und Mitt-Geschwindigkeit mit Golfballtraining



Als jun­ger Base­ball-/Soft­ball­spie­ler in mei­nen Teen­ager- und 20er-Jah­ren habe ich eine ein­fa­che Übung ent­wi­ckelt, die mei­ne Hand­ge­schwin­dig­keit, mei­ne Fähig­keit, den Hand­schuh sofort dort­hin zu brin­gen, wo er sein muss, und mei­ne Augen­ge­schwin­dig­keit, wenn der Ball mit hoher Geschwin­dig­keit auf mich zukommt, dra­ma­tisch ver­bes­sert hat. Das hört sich viel­leicht ver­rückt an, aber