Körperdrehung und Schläger Abflachen wie GEORGE GANKAS – Golf



Koerperdrehung und Schlaeger Abflachen wie GEORGE GANKAS Golf A-golfswing

Geor­ge Gan­kas zählt zu den inter­es­san­tes­ten Golf­leh­rern der Welt. Sei­ne sehr humor­vol­le Art und Unter­richts­stil haben ihn sehr popu­lär gemacht. In die­sem Video erklä­re ich 2 sei­ner Übun­gen. Die­se sind für die Kör­per­dre­hung und für das Abfla­chen im Golf­schwung für gewis­se Spie­ler­ty­pen sehr inter­es­sant. Durch die­se und ande­re Übun­gen erlan­gen sei­ne Schü­ler eine sehr hohe Schlä­ger­kopf­ge­schwin­dig. Unter ande­ren der PGA Tour Sie­ger Mat­thew Wolff. 

Hier fin­dest Du Geor­ge Gan­kas Youtube-Kanal:

https://​www​.you​tube​.com/​c​h​a​n​n​e​l​/​U​C​q​i​x​n​K​_​d​H​7​f​q​X​B​2​s​N​t​5​4​SsA

Geor­ge Gan­kas bei Instagram:
@georgegankasgolf

Chris­toph Bau­sek ist PGA 1* Pro­fes­sio­nal Level A und befin­det sich mit sei­ner Aca­de­my im GC Linz-St. Flo­ri­an (Oberösterreich/Österreich):

www​.pro​gres​si​ve​golf​.at
www​.gclinz​.at

Nähe­re Infos zur Per­son Chris­toph Bausek:

http://​www​.pro​gres​si​ve​golf​.at/​1​5​/​u​n​s​e​r​-​t​e​a​m​-​c​h​r​i​s​t​o​p​h​-​b​a​u​sek

Buchun­gen bit­te telefonisch:

http://​www​.pro​gres​si​ve​golf​.at/​1​4​/​k​o​n​t​akt

Chris­toph ist zer­ti­fi­zier­ter Aim­Point Inst­ruc­tor Level 3 der belieb­ten Grün­le­se­me­tho­de Aim­Point Express:

www​.aim​point​golf​.com

Chris­toph ist Track­man Mas­ter und ver­wen­det Track­Man in sei­nem Unterricht:

www​.track​man​golf​.com

Chris­toph ist zer­ti­fi­ziert in Dr. Kwon’s Golf Bio­me­cha­nics Level 2,
Smart2move Level 1 und Bio­Swing Dyna­mics Level 2 und ver­wen­det Smar­t2­mo­ve-Boden­kraft­pla­ten in sei­nem Unterricht:

www​.smar​t2​mo​ve​.com

Chris­toph ver­wen­det das 3D-Ana­ly­se­sys­tem “AMM 6d walk­about” in sei­nem Unterricht:

Chris­toph ver­wen­det das SAM Putt Lab für Golf­un­ter­richt in sei­nem Unterricht:

http://​www​.sci​en​ce​andmo​ti​on​.com/

Pro­gres­si­ve Golf Face­book Page:

https://​www​.face​book​.com/​p​r​o​g​r​e​s​s​i​v​e​g​o​l​f​.​at/

Insta­gram:

https://​www​.insta​gram​.com/​c​h​r​i​s​t​o​p​h​_​b​a​u​s​ek/

Twit­ter:

https://​twit​ter​.com/​m​o​s​t​r​o​1​977

körperdrehung beim golfschwung,körperdrehung golf,körperdrehung golfschwung,birdietrain körperdrehung,bausek christoph,bausek golf,driver schwung,george gankas,george gankas golf swing,george gankas me and my golf,george gankas shallowing drill,george gankas youtube,Golf Abflachen,golf lernen,hüfte drehen golf,mehr länge beim golfschlag,mehr länge mit dem driver,Leadbetter,David Leadbetter,A‑swing,A‑golfswing

Sports: %Video­Cap­ti­ons%

12 thought on “Körperdrehung und Schläger Abflachen wie GEORGE GANKAS – Golf”

  1. 2:01: Die­sen extre­men Bump mit den Hüf­ten hab ich auch schon aus­pro­biert. Nach jeder inten­si­ven Ses­si­on auf der Ran­ge hat­te ich Schmer­zen in der lin­ken Hüfte.
    6:37: Was Lead­bet­ter vor dem A Swing gemacht hat war ja ok. Hab meh­re­re Bücher und Vide­os von ihm. Die­sen A Swing hal­te ich per­sön­lich für kom­plett unna­tür­lich. Durch die­ses unna­tür­li­che Zurück­schwin­gen wird mög­li­cher­wei­se ein Sway pro­vo­ziert. Wenn ich jetzt her­ge­he und zu Lead­bet­ter sage dass er aus die­ser Stel­lung einen hal­ben Schlag machen soll, dann wird das nicht funk­tio­nie­ren. Beim kur­zen Spiel wird er wahr­schein­lich wie­der auf natür­li­che Wei­se zurück­schwin­gen. Das wären dann schon wie­der zwei ver­schie­de­ne Bewe­gun­gen beim Rück­schwung, die man ein­üben muss.
    6:42: Die­ser A Swing for­ciert ganz offen­sicht­lich auch Chi­cken Wings. Mil­ler Bar­ber schwang auf einem ähn­li­chen Weg zurück, aber hat­te das Talent die rich­ti­ge Aus­gleichs­be­we­gung zu machen…
    6:46: Da muss man den Schlä­ger ja um 90 Grad am obers­ten Punkt des Rück­schwungs qua­si umle­gen. Für den durch­schnitt­li­chen Ama­teur ist das doch viel zu kom­pli­ziert. Für dive­r­ese gol­fe­ri­sche “Krank­heits­fäl­le” kann die Übung durch­aus sinn­voll sein.
    Wie­der sehr detail­lier­te Ana­ly­sen und Tipps. Dan­ke fürs Tei­len. Gruß Peter

  2. Lie­ber Christoph,
    super Video, vie­len Dank.
    Ich habe noch kei­ne Geor­ge Gan­kas Vide­os gese­hen, bin aber ein Fan von Eric Cogorno.
    Er emp­fiehlt die sel­be Vari­an­te und das hat mir sehr geholfen.
    Mar­ty Nowicki‘s Tipps zum Druck­auf­bau ist super.
    Mei­ne Hüf­te ging als ehe­ma­li­ger Tän­zer zu stark raus.
    Ich ver­su­che zu kom­bi­nie­ren, die brei­ten Bei­ne um auch mehr Druck aufzubauen
    mit der Becken­ro­ta­ti­on nach hin­ten (Mike Malaska).
    Das heißt kei­nen Sway nach links ohne Beckenrotation.
    2 Stüh­le seit­lich je ca.10cm neben dem Kör­per, die Übung hilft da.
    Die Gür­tel­schnal­le dreht zum vor­de­ren Stuhl, der Ober­kör­per geht retour,
    wie du ja auch schon in einem dei­ner Vide­os gezeigt hast.
    Punk­to Abfla­chen, las­se ich auch mei­nen Schaft stei­ler raufgehen,
    grei­fe nicht zu fest und über­stre­cke die Hän­de nicht,
    las­se mir Reser­ven für den Abschwung.
    Dan­ke nochmal!

  3. dan­ke für dein video! habe von geor­ge gan­kas so gut wie alle vide­os gese­hen. war auf sei­ner sei­te auch mem­ber. sei­ne lehr­me­tho­de ist für mich top… “lea­ve your hands up and turn” ..

    1. Ich find ihn prin­zi­pi­ell toll, nur das “lea­ve your hands up and turn”, das find ich für die wenigs­ten Hob­by­gol­fer pas­send. Ist nur für Spie­ler mit hohen Club­s­peeds und extre­men in-out Path gut. Mit die­sen arbei­tet Geor­ge sehr häufig.

    2. @Christoph Bau­sek war­um nur für spie­ler mit hoher skg? wenn ich mei­ne gro­ßen mus­kel­grup­pen ein­set­ze (hüf­te, bei­ne) und die arme “ver­ges­se”, erzie­le ich defi­ni­tiv mehr power, sofern die kine­ma­ti­sche ket­te eini­ger­ma­ßen gut funk­tio­niert. vie­le schla­gen mit den hän­den ab dem top auf den ball.. bis dahin ver­pufft zu viel ener­gie. nur die vor­stel­lung: “GEFÜHLT” die arme so schnell bewe­gen, wie der kör­per sich dreht

  4. Lie­ber Christoph,
    wie ich dir vor eini­ger Zeit schon geschrie­ben habe wäre ein Video über abfla­chen sehr wichtig.
    Mei­nes Wis­sens hast du als ers­ter in Öster­reich auf You­tube die­ses The­ma nun erwähnt.
    Ich habe von Eric 6 Vide­os über das Thema.
    Das gehört bei ihm zu den wich­tigs­ten Din­gen im Golf, ist auch eines der schwersten.
    Dein Video zum Auf­schwung bezüg­lich maxi­mal 90 Grad win­keln hat mir sehr geholfen.
    Damit brin­ge ich die Hän­de palma­rer im Abschwung und auch das Abfla­chen funk­tio­niert besser.
    Dan­ke und lie­be Grüße!

  5. Hi Chris­toph, super The­ma. Ich mag George‘s Phi­lo­so­phie und sei­nen etwas ande­ren Sti­le. Habe es pro­biert aber konn­te es nicht umset­zen und weiß nach Dei­nen Erklä­run­gen war­um. Tol­le Ana­ly­se – ich mag Geor­ge immer noch – bin froh dass es Coa­ches gibt die den Staub aus Golf aus­klop­fen ( Du zählst auch dazu mit dei­nen super Ana­ly­sen). Was hälst Du von Shawn Cle­ment und sei­ner Schwung­theo­rie? Kann ich gut nach­voll­zie­hen . Aber nur das lan­ge Spiel. Wei­te­re Ana­ly­se dazu von Dir wäre super . Dan­ke und wei­ter so 👍

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TOP 10 GOLF COURSES GERMANY 2018 Ranking Of The Ten Most Beautiful Golf Clubs A-golfswing

TOP 10 GOLF COURSES GERMANY 2018 | Ranking Of The Ten Most Beautiful Golf ClubsTOP 10 GOLF COURSES GERMANY 2018 | Ranking Of The Ten Most Beautiful Golf Clubs



Ran­king of the ten best golf cour­ses in Ger­ma­ny 2018 accord­ing to cus­to­mer ratings on EXPERT GOLF. Accord­ing to the Ger­man Golf Fede­ra­ti­on (DGV) the­re are 731 cour­ses in the coun­try. Ger­ma­ny undoub­ted­ly boasts some of the finest cour­ses in Euro­pe. In this video we take you on a vir­tu­al tour

51sA3YiDu1L. SL500 A-golfswing

Callaway Golf Supersoft Golfbälle – 2019Callaway Golf Supersoft Golfbälle – 2019



Preis: (ab – Details) Cal­la­way Super­soft ist ein unglaub­lich wei­cher Distanz­ball mit einer lan­gen, gera­den Flug­bahnKern mit ultra-nied­ri­ger Kom­pres­si­on för­dert eine hohe Ball­ge­schwin­dig­keit und mehr Genau­ig­keitDie HEX-Aero­dy­na­mi­k­ei­gen­schaf­ten wur­den opti­miert, um den Luft­wi­der­stand zu redu­zie­ren und den Auf­trieb zu erhö­hen, für eine län­ge­re Flug­pha­se und grö­ße­re Distan­zenScha­le aus neu­er, wei­che­rer Tri­o­no­mer-Mate­ri­al­for­mel