Meine Chipping-Routine – meine persönliche Vorbereitung



Meine Chipping Routine meine persoenliche Vorbereitung Approach

Absicht­lich set­ze ich das Wort “mei­ne” Rou­ti­ne in die Über­schrift, weil ich Euch damit nur zei­gen möch­te, wie ich ver­su­che die Annäh­rungs­schlä­ge für mich vom Gedan­ken­gang her auf­zu­bau­en. Es gibt unzäh­li­ge ver­schie­den Rou­ti­nen und men­ta­le Auf­bau­ten. Ich kann Euch nur zei­gen wie ich es immer gemacht habe und immer noch bei jedem Chip tue. Viel­leicht gefällt es Euch und Ihr über­nehmt die­se Rou­ti­ne. Eine tol­le Über­le­gung für Gol­fer, die mit Ent­schei­dun­gen und Rich­tungs­pro­ble­men zu kämp­fen haben! Viel Spaß und Erfolg damit!

Martina golf videos,Martina golf videos Schwarzsee,Martina Eberl Golf,Martina Eberl Coaching,Martina Eberl Golfakademie,Chipping Routine,Chiproutine,Routine im kurzen Spiel,Schlagvorbereitung,Around the green,Approach,Mindset,Gleicher Ablauf,Basics,Richtung beim Chippen,Schlagfläche zum Ziel,Kurzes Spiel,Spaß am Golf,Tourtipps,Golf in Tirol,GC Schwarzsee,Golf in Kitzbühel,Gedankenreihenfolge,PXG,Cobrapumagolf,Lobwedge,HIOfitting

Sports: %Video­Cap­ti­ons%

3 thought on “Meine Chipping-Routine – meine persönliche Vorbereitung”

  1. Vie­len lie­ben Dank für die tol­len Vide­os. Ich ken­ne kei­nen Trai­ner, der es bes­ser erklä­ren kann. Ich habe es zwar schon per­sön­lich bei dir gelernt, aber die Auf­fri­schung ist perfekt!

  2. Hal­lo,

    mal ehr­lich, den möch­te ich sehen der da Straf­schlä­ge ver­teilt, wenn das auf Loch 1 pas­siert sind für die ande­ren 17 Löcher Ner­ven­krieg ange­sagt, ich hat­te das schon mal, am Ende war ich der A.…, das sel­be gilt für die Rei­hen­fol­ge wer dran ist, man­che wol­len ein­fach nicht ver­ste­hen das Golf kein Kaf­fee­klatsch ist und es Regeln gibt, was man so bei Club­tur­nie­ren erle­ben kann, aber Holla.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Chip Teil 3 Schlaegerwahl Flug Roll Verhaeltnis Approach

Der Chip – Teil 3, Schlägerwahl, Flug-Roll-VerhältnisDer Chip – Teil 3, Schlägerwahl, Flug-Roll-Verhältnis



Head-Pro Den­nis Hil­gen­berg erläu­tert die Not­wen­dig­keit im kur­zen Spiel varia­bel zu sein und unter­schied­li­che Schlä­ger im Chip­pen ein­zu­set­zen. Unter­schied­li­che Schlä­ger, mit ihren Flug-Roll-Verhältnissen. Chip,Golf,Chippen,Kurzes Spiel,Flug-Roll,Dennis Hilgenberg,Golfacademy Gudensberg,Golfpark Gudensberg Peop­le & Blogs: %Video­Cap­ti­ons%