Neu Fujikura Ventus TR Schwarz und TR Rot



Ventus TR Red


  • Fuji­ku­ra erwei­tert die Ven­tus-Linie um zwei neue Schäf­te: TR Black und TR Red.
  • Die TR-Model­le ver­fü­gen über eine erhöh­te Tor­si­ons­stei­fig­keit im Griffbereich.
  • MSPR ist $350.

Die Fuji­ku­ra Ven­tus Schaft­fa­mi­lie bekommt zwei neue Geschwis­ter – TR Black und TR Red. Damit steigt die Gesamt­zahl der Ven­tus-Geschwis­ter auf sechs. 2019 bringt Fuji­ku­ra den Ven­tus Blue auf den Markt.. Kurz dar­auf füg­te das Unter­neh­men Ven­tus Black und Ven­tus Red.

Rand­be­mer­kung: Drei Jah­re für einen Flagg­schiff-Schaft sind eine lan­ge Zeit­span­ne. Die Tat­sa­che, dass er in sei­nem zwei­ten Jahr im Ein­zel­han­del und auf der Tour noch belieb­ter war, ist eben­so unge­wöhn­lich. Der Fuji­ku­ra Ven­tus ist der amtie­ren­de Schwer­ge­wichts-Cham­pion der Schaft­welt. Anstel­le eines knal­li­gen Gür­tels kann er Ver­kaufs­zah­len im Ein­zel­han­del und Nut­zungs­sta­tis­ti­ken auf der Tour vor­wei­sen, die ans Absur­de gren­zen. Es ist nicht unge­wöhn­lich, dass +/- 25 Pro­zent der Spie­ler auf der PGA TOUR und der PGA TOUR Cham­pions eine Ver­si­on des Ven­tus im Dri­ver haben.

Manch­mal scheint es ver­nünf­tig zu sein, zu behaup­ten, dass der Fuji­ku­ra Ven­tus der Stan­dard­schaft der PGA TOUR ist. Sicher­lich scher­ze ich.

Okay, wei­ter geht’s. Anfang des Jah­res hat Fuji­ku­ra die Ven­tus Blue TR ein­ge­führt, die die Velo­Core Archi­tek­tur bei­be­hielt des Ven­tus Blue-Pro­fils bei­be­hal­ten, jedoch mit einer zusätz­li­chen Schicht aus ultrast­ei­fen Kar­bon­fa­sern im mitt­le­ren Griff­be­reich. Beim TR Black und TR Red hat Fuji­ku­ra die glei­chen Mate­ria­li­en ver­wen­det wie beim Ven­tus Blue TR, mit der glei­chen Absicht: den Ball­start und den Spin zu ver­rin­gern, indem die Tor­si­ons­stei­fig­keit erhöht wird, “wo Gol­fer sie am meis­ten brau­chen”, so Fujikura.

Bei jeder erfolg­rei­chen Anwen­dung eines neu­en Mate­ri­als stellt sich die Fra­ge, ob die­ses Mate­ri­al auch in ande­ren Pro­fi­len den glei­chen Nut­zen brin­gen kann. Fuji­ku­ras Ant­wort ist ein kla­res “Ja!”.

VENTUS TR BLACK und TR RED

Fujikura Ventus TR Familie

Wenn der TR Blue zwi­schen dem Ven­tus Blue und dem Ven­tus Black liegt, dann ist der TR Black im Grun­de der Super Ven­tus. Ven­tus Black ist ein kräf­ti­ges Pro­fil. Ven­tus Black TR ist bul­lig. Der sprin­gen­de Punkt ist, dass TR Black genau das ist, was Fuji­ku­ra sagt, was es ist. Es ist ein Ven­tus Black mit nied­ri­ge­rem Start und nied­ri­ge­rem Spin und einem stei­fe­ren Griffteil.

Eben­so ist die Ven­tus TR Red eine leicht ver­stärk­te Ver­si­on der Stan­dard Red. Auch hier liegt der Unter­schied in einer zusätz­li­chen, fast schwe­re­lo­sen Schicht aus gespreiz­tem Tow-Com­po­si­te-Gewe­be im Griffbereich.

Was einen Fuji­ku­ra Ven­tus zu einem Ven­tus macht, ist die durch­ge­hen­de Pitch 70 Faser in der Vor­span­nung. Das ist die gehei­me Soße und das, was einen Groß­teil der Leis­tung aus­macht. Um das klar­zu­stel­len: Die Velo­Core-Tech­no­lo­gie ist nach wie vor das ent­schei­den­de Mate­ri­al und tech­no­lo­gi­sche Merk­mal aller Ven­tus “VeloCore”-Schäfte. Zum Ver­gleich: Die Ven­tus TR-Serie hat das glei­che Spiel­ge­fühl wie das ursprüng­li­che Ven­tus-Pen­dant, aller­dings mit einer erhöh­ten Tor­si­ons­stei­fig­keit im Griffbereich.

Fujikura Ventus und Ventus TR Familie

Daher wür­de ich das Start- und Spin­pro­fil der Ventus/Ventus TR-Serie unge­fähr so beschrei­ben: Ven­tus Red (hoch/hoch), Ven­tus TR Red (mittel/hoch), Ven­tus Blue (mittel/mittel), Ven­tus TR Blue (mittel/niedrig), Ven­tus Black (niedrig/niedrig), Ven­tus TR Black (extrem niedrig/niedrig).

Bei der Dis­kus­si­on über die Start- und Spin­ei­gen­schaf­ten eines jeden Schafts möch­te ich ein Wort der Vor­sicht aus­spre­chen. Ers­tens sind die Eigen­schaf­ten eines Schafts rela­tiv. Der Ven­tus Blue zum Bei­spiel hat inner­halb der Ven­tus-Rei­he ein mitt­le­res Start-/Spin­pro­fil. Die gesam­te Ven­tus-Linie von Fuji­ku­ra neigt jedoch dazu, in Bezug auf Ball­start und Spin ein wenig nied­ri­ger zu sein als vie­le andere.

Das ist so, als hät­te man zwei Leh­rer, die bei­de Alge­bra I in der­sel­ben Schu­le unter­rich­ten, aber die Schü­ler wis­sen alle, wel­che Klas­se schwie­ri­ger ist. Außer­dem musst du beden­ken, dass Schäf­te unab­hän­gig vom Pro­fil je nach Schwung­cha­rak­te­ris­tik unter­schied­lich abschnei­den. In die­sem und jedem ande­ren Fall ist es rat­sam, die mit einem qua­li­fi­zier­ten Mon­teur zusam­men­zu­ar­bei­ten, um einen Feh­ler von 350 Dol­lar zu vermeiden.

FUJIKURA VENTUS TR KOSMETIK

Wie bereits erwähnt, bleibt die Grund­far­be des Ven­tus TR unver­än­dert. Die bei­den bemer­kens­wer­ten kos­me­ti­schen Neue­run­gen beim Ven­tus TR sind das klei­ne, gel­be “TR”-Emblem und die frei­lie­gen­de Koh­le­fa­ser im Griff­be­reich. Ich schät­ze die­se sub­ti­le Anpas­sung, und jede Gele­gen­heit, visu­el­le Tech­no­lo­gie zu prä­sen­tie­ren, kommt bei den Ver­brau­chern gut an.

Spread Tow Carbon

MY $0.05

Ich habe die Ven­tus Schwarz 6x in mei­nem Fah­rer für die letz­ten zwei Jah­re. Er ist ide­al für mei­ne halb­ge­walt­tä­ti­gen Über­gän­ge und über­ak­ti­ven Hän­de. Aber am wich­tigs­ten ist, dass er effi­zi­ent ist. Anders aus­ge­drückt: Mei­ne Ball­ge­schwin­dig­keit ist viel­leicht 1–2 mph höher, aber die Häu­fig­keit, mit der ich die­se Ball­ge­schwin­dig­keit gene­rie­re, ist konstanter.

Bevor ich den Ven­tus TR Black aus­pro­biert habe, hat­te ich nicht vor, mei­nen Ven­tus Black zu erset­zen. War­um soll­te ich auch? Für mich ist es ein Schaft ohne nen­nens­wer­te Män­gel. Aber ich war neu­gie­rig. Und obwohl ich mich noch nicht ent­schie­den habe, deu­ten die ers­ten Tests dar­auf hin, dass der Ven­tus TR Black einen gering­fü­gig nied­ri­ge­ren Spin und einen um etwa ein Grad nied­ri­ge­ren Anfangs­start auf­weist. Das sind wie­der­um mei­ne Zahlen.

Weni­ger Spin ist nicht unbe­dingt eine gute Sache, wenn du auf einer Höhe von 5.000 Fuß spielst. Ich lebe ger­ne in der Nähe von +/- 14 Grad Start mit 2.500–2.700 U/min Back­spin. Mein Fuji­ku­ra Ven­tus Black 6X liegt ziem­lich genau in der Mit­te die­ses Bereichs. Der Vor­teil der TR Black ist, dass mein hoher rech­ter Block, der dazu neigt, viel zu viel zu spin­nen, etwas weni­ger spinnt. Aller­dings könn­te sich der Spin-Floor für TR Black als nicht ganz so ide­al erwei­sen. Im Moment über­le­ge ich, den Loft mei­nes Dri­vers auf 10 Grad zu erhö­hen und zu sehen, was pas­siert. Bleib dran.

Ventus Blau und Ventus TR Blau

Ich bin auch gespannt, wie sich der Ven­tus TR Red gegen­über dem Ven­tus Red 8X in mei­nem 5er Holz schlägt. Auch hier passt das Ven­tus Red 8x gut zu mir, aber ich habe es um ein paar Zen­ti­me­ter gekippt, um den Spin/Launch zu bekom­men, den ich brauche.

Die Her­aus­for­de­rung bei jeder zwei­ten Ver­öf­fent­li­chung besteht dar­in, das Ori­gi­nal irgend­wie zu ver­bes­sern und es gleich­zei­tig ein­deu­tig bes­ser zu machen. Die meis­ten Fort­set­zun­gen sind Cad­dys­hack II und nicht Top Gun: Mave­rick, rich­tig? Dar­in liegt die schwie­ri­ge Auf­ga­be und es ist klug von Fuji­ku­ra, aus dem erfolg­reichs­ten Pro­dukt in der Geschich­te des Unter­neh­mens Kapi­tal zu schla­gen, indem es die Ven­tus-Rei­he erwei­tert, anstatt sie zu ersetzen.

Letzt­end­lich ist der Ven­tus TR wahr­schein­lich am bes­ten für Gol­fer geeig­net, die beim Stan­dard-Ven­tus Black oder Ven­tus Red ein zusätz­li­ches Tip­ping benö­ti­gen, um den Ball­start und den Spin zu ver­bes­sern. Dar­über hin­aus bie­ten alle drei Ven­tus TR-Schäf­te dem Gol­fer zusätz­li­che dis­kre­te Optio­nen, um den idea­len Ball­start und Spin für jeden Spie­ler ein­zu­stel­len. Für die Zukunft kann man sich fra­gen, wohin Fuji­ku­ra als nächs­tes gehen wird. Schaft­gu­rus wer­den wis­sen, dass Gra­phi­te Design eine gan­ze Pro­dukt­rei­he ent­wi­ckelt hat, die auf einem domi­nan­ten Pro­fil (Tour AD) basiert, das dann in etwa 13 ver­schie­de­ne Pro­fi­le umge­wan­delt und opti­miert wur­de. Könn­te Fuji­ku­ra mit Ven­tus etwas Ähn­li­ches schaffen?

PREIS und VERFÜGBARKEIT

Der Fuji­ku­ra Ven­tus TR Black und TR Red wird ab Ende August bei auto­ri­sier­ten Fuji­ku­ra-Händ­lern erhält­lich sein. Der Ein­zel­han­dels­preis beträgt 350 $.

Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen besu­che Fuji​ku​ra​Golf​.com.

*Die­ser Inhalt wird unter­stützt von der MyGolfS­py Ver­spre­chen zur Inte­gri­tät in der Werbung.

*Wir ver­die­nen mög­li­cher­wei­se eine Pro­vi­si­on, wenn du über Links auf unse­rer Sei­te einkaufst.



Source link

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

golf 123 17

Verbreitere den Bogen deines Golfschwungs, um deine Schläge um 25 Yards zu verlängernVerbreitere den Bogen deines Golfschwungs, um deine Schläge um 25 Yards zu verlängern



Um den Golf­ball wei­ter zu schla­gen, ist es wich­tig, die Schlä­ger­kopf­ge­schwin­dig­keit im Treff­mo­ment zu maxi­mie­ren. Wenn du dei­ne Schlä­ge um 25 Yards oder mehr ver­län­gern willst, ist eine der effek­tivs­ten Schwung­ideen, die du haben kannst, dich auf einen brei­te­ren Schwung zu kon­zen­trie­ren, anstatt auf einen höheren. Der Golf­schwung von der

golf 123 21

Golfrede – Top-Tipps für die perfekte GolfredeGolfrede – Top-Tipps für die perfekte Golfrede



Hast du schon mal dar­an gedacht, dass du eine Golf­re­de brauchst? Wie wäre es mit einer Rede für das jähr­li­che Gol­fes­sen im Club? Am bes­ten ist es, vor­be­rei­tet zu sein. Des­halb zei­gen wir dir, wor­auf es bei einer gelun­ge­nen Golf­re­de ankommt. Ande­re Anläs­se, bei denen du eine Golf­re­de hal­ten musst,