Wie du schnell, einfach und schmerzlos Newsletter-Inhalte erstellst



golf 123 19

Wenn du denkst, dass News­let­ter “alt­mo­di­sche” Mar­ke­ting­in­stru­men­te sind, soll­test du noch ein­mal dar­über nach­den­ken. News­let­ter kön­nen ein schnel­ler Weg zu Geld, Kun­den und Kon­tak­ten sein, wenn du den Fokus der tra­di­tio­nel­len News­let­ter-Model­le erwei­terst. Eines der größ­ten Hin­der­nis­se ist jedoch, wöchent­lich oder monat­lich neue Inhal­te zu erstel­len. Hier ist ein ein­fa­cher Weg, wie du schnell und mühe­los News­let­ter-Inhal­te erstel­len kannst.

Bestim­me zunächst die Ziel­grup­pe für dei­nen Newsletter.

Sie soll­te klar defi­niert sein. Zum Bei­spiel sind “Eltern von Vor­schul­kin­dern” eine sehr spe­zi­fi­sche Grup­pe, was das Alter der Kin­der angeht, also kannst du dich auf The­men kon­zen­trie­ren, die mit Kin­dern in die­sem Alter zu tun haben. Du kannst aber auch The­men ein­be­zie­hen, die für die Eltern ihrer Kin­der von Inter­es­se sind, z. B. Spa­ren für das Col­le­ge oder Tech­no­lo­gien zum Schutz ihrer Vorschulkinder.

Für einen loka­len News­let­ter könn­test du ein genau defi­nier­tes geo­gra­fi­sches Gebiet wäh­len, z. B. “Bewoh­ner des Gebiets zwi­schen Main Street und Broad­way, von der First Ave­nue bis zur Tenth Avenue”.

Zwei­tens: Fin­de The­men, die die Mit­glie­der dei­ner Ziel­grup­pe inter­es­sie­ren würden.

Wäh­le dei­ne The­men je nach dem Schwer­punkt dei­nes News­let­ters und dei­nen Zie­len. Wenn du zum Bei­spiel ver­suchst, eine Lis­te von Inter­es­sen­ten mit bestimm­ten demo­gra­fi­schen Merk­ma­len wie “männ­li­che Gol­fer” (dein Ziel) auf­zu­bau­en, wür­dest du Infor­ma­tio­nen über das Golf­spiel, aber auch über Autos, die sich gut für den Trans­port von Golf­schlä­gern eig­nen, auf­neh­men. Wenn dei­ne Ziel­grup­pe eine wei­te­re Beschrei­bung ent­hält, wie z. B. “männ­li­che Gol­fer, die 100.000 Dol­lar oder mehr ver­die­nen”, könn­test du auch Infor­ma­tio­nen über Luxus-SUVs und geho­be­ne Golf­aus­rüs­tung anbie­ten. Die­ser erwei­ter­te Fokus ermög­licht es dir auch, mit Auto­händ­lern und Sport­ge­schäf­ten zusam­men­zu­ar­bei­ten, um dei­ne Lis­te zu erweitern.

Über­le­ge dir nun, wel­che Per­so­nen in der Lis­te, die du unten ver­voll­stän­digst, dabei hel­fen kön­nen, die Inhal­te zu die­sen The­men für dei­nen News­let­ter zu lie­fern. (Nie­mand hat gesagt, dass du die Inhal­te selbst schrei­ben musst!) Sobald du die The­men für dei­nen News­let­ter fest­ge­legt hast, kannst du ganz ein­fach in dei­nen Netz­wer­ken nach Per­so­nen suchen, die rele­van­te Inhal­te lie­fern kön­nen, die dei­ne Ziel­grup­pe ansprechen.

1. Ban­ken

Wo gehst du zur Bank?

Welche(n) Banker(in) hast du bei Net­wor­king-Events getroffen?

Wen kennst du, der dir eine Emp­feh­lung für einen Ban­ker geben könnte?

Wie Ban­ken hel­fen kön­nen: Ban­ken ver­fü­gen über Infor­ma­tio­nen zu The­men rund um die Ver­mö­gens­bil­dung, die für eine Viel­zahl von Men­schen von Inter­es­se sind. Wenn du also Inhal­te für dei­nen News­let­ter zu einem bestimm­ten The­ma brauchst, kannst du einen Bank­an­ge­stell­ten fra­gen, ob er eine Quel­le für dich kennt. (Und wenn ein Bank­an­ge­stell­ter dir eine Emp­feh­lung gibt, frag ihn, ob du sagen kannst, dass er dir vor­ge­schla­gen hat, die emp­foh­le­ne Per­son zu kontaktieren).

2. Autos

Wo hast du dein(e) Auto(s) gekauft?

Wo lässt du dein(e) Auto(s) reparieren?

Wo lässt du dein(e) Auto(s) reparieren?

Wel­che Auto­tei­le­händ­ler nutzt du?

Wie Auto­quel­len hel­fen kön­nen: Män­ner lesen ger­ne über Autos. Frau­en müs­sen wis­sen, wie man Autos aus­wählt und war­tet. Auto­händ­ler und Ser­vice­cen­ter ken­nen auch eine Viel­zahl von Men­schen. Du kannst von Auto­händ­lern erstell­te Inhal­te für Mar­ke­ting­zwe­cke nut­zen oder sie fra­gen, ob sie einen Kun­den ken­nen, der die von dir benö­tig­ten Inhal­te lie­fern kann. Und weil du ein Kun­de bist, soll­ten sie dir ger­ne hel­fen, wenn sie können.

3. Sport

Wel­che Sport­ar­ti­kel­ge­schäf­te nutzt du?

Wel­che Sport­ein­rich­tun­gen nutzt du?

Nimmst du oder dei­ne Fami­li­en­mit­glie­der Sport­un­ter­richt? Wo? Wer sind die Lehrer?

Wel­che Sport-“Berühmtheiten” kennst du?

Wen kennst du, der eine Sport­art betreibt? Welche(n)?

Wie Sport hel­fen kann: Über­le­ge dir, ob du dei­nen ers­ten News­let­ter zu einem sport­li­chen The­ma her­aus­ge­ben willst und baue dar­auf auf. Du kannst Eltern von Kin­dern anspre­chen, die eine bestimm­te Sport­art erler­nen oder aktiv dar­an teil­neh­men wol­len. Du kannst Men­schen jeden Alters anspre­chen, die eine Sport­art betreiben.

Wenn sich dein News­let­ter an eine Ziel­grup­pe rich­tet, die sich nicht in ers­ter Linie für Sport inter­es­siert oder dar­an teil­nimmt, kannst du trotz­dem Infor­ma­tio­nen über Sport ent­hal­ten. Wenn dei­ne Ziel­grup­pe zum Bei­spiel “Eltern von Vor­schul­kin­dern” sind, könn­test du Infor­ma­tio­nen dar­über ein­fü­gen, wie man mit ver­schie­de­nen Sport­ar­ten anfängt, war­um Vor­schul­kin­der aktiv sein müs­sen, wel­che Vor­tei­le sozia­le Inter­ak­ti­on durch Sport hat usw.

4. Ver­si­che­rung & Investition

Wer ist dein Autoversicherungsvertreter?

Wer ist dein Lebensversicherungsvertreter?

Wer ist der Ver­tre­ter dei­ner Hausratversicherung?

Wer ist dein Anla­ge­be­ra­ter oder ‑mak­ler?

Hast du eine Geschäftsversicherung?

Wie Ver­si­che­run­gen und Inves­ti­tio­nen hel­fen kön­nen: Men­schen, die Ver­si­che­run­gen und Anla­ge­pro­duk­te ver­kau­fen, ver­fü­gen auch über Infor­ma­tio­nen zu The­men rund um den Ver­mö­gens­auf­bau, die für vie­le Men­schen von Inter­es­se sind. Außer­dem sind sie in der Regel in ihren Gemein­den aktiv, so dass sie eine gute Quel­le für Kon­tak­te zu ande­ren Men­schen sind, die du für dei­nen News­let­ter anspre­chen möchtest.

5. Ver­bin­dun­gen mit Glaubwürdigkeit

Wenn du ein Haus besitzt, wer hat es dir verkauft?

Wenn du jemals ein Haus ver­kauft hast, wer war der Immobilienmakler/die Immobilienmaklerin?

Kennst du ande­re Immo­bi­li­en­mak­ler in dei­ner Gemeinde?

Kennst du Anwälte?

Kennst du einen Buchhalter?

Hast du Kin­der, die mit einem die­ser Ste­cker zur Schu­le gehen oder Sport treiben?

Gehörst du oder jemand, den du kennst, einem loka­len Ser­vice­club an, wie Rota­ry, Lions oder Kiwanis?

Wie Ver­bin­dun­gen mit Glaub­wür­dig­keit hel­fen kön­nen: Con­nec­tors mit Glaub­wür­dig­keit kön­nen dir hel­fen, weil die Men­schen ihnen oft ver­trau­en und ihren Vor­schlä­gen fol­gen. Wenn also einer die­ser Con­nec­tors in dei­nem Namen einen Kon­takt her­stellt, kannst du dich in der Regel auf ein posi­ti­ves Ergeb­nis ver­las­sen. Oft haben Con­nec­tors auch ein gro­ßes Netz­werk in ihren loka­len Gemein­schaf­ten, was dir hel­fen kann, Quel­len für Inhal­te zu fin­den. Sie sind nicht nur gute Kon­takt­per­so­nen, son­dern auch eine gute Quel­le für Ideen zu den neu­es­ten The­men, die in ihrem Bereich von Inter­es­se sind. Vie­le sind bereit, dir Inhal­te zur Ver­fü­gung zu stel­len, oder kön­nen dir Nach­dru­cke oder ande­re Quel­len emp­feh­len, wenn du Infor­ma­tio­nen zu einem bestimm­ten The­ma suchst.

Wow, sieh mal, wie vie­le Leu­te du kennst, die dir hel­fen kön­nen, indem sie dir Inhal­te oder Ver­bin­dun­gen zur Ver­fü­gung stel­len. Jetzt bist du bereit, dei­nen News­let­ter zu ver­öf­fent­li­chen, denn du weißt, wie du schnell, ein­fach und mühe­los Inhal­te fin­den kannst. Und selbst wenn dein Ziel­pu­bli­kum nicht in dei­ner loka­len Gemein­de ansäs­sig ist (es han­delt sich zum Bei­spiel um ein glo­ba­les Online-Publi­kum), kannst du dein loka­les Netz­werk nut­zen, um die Inhal­te zu fin­den, nach denen dein Ziel­pu­bli­kum verlangt.



Source by Jan Sand­house Hurst

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

golf 123 16

Mizuno MP-62 Bügeleisen VS MP-63 BügeleisenMizuno MP-62 Bügeleisen VS MP-63 Bügeleisen



Mizu­no sagt, dass sie nur dann neue Aus­rüs­tung her­aus­brin­gen, wenn sie zufrie­den sind, dass sie etwas haben, das eine Ver­bes­se­rung gegen­über sei­nem Vor­gän­ger ist. Es heißt, dass die von den bes­ten Spie­lern der Welt geschätz­te Per­for­mance und das Gefühl auf der Tour ein wenig mehr Feh­ler­ver­zei­hung zu schät­zen wis­sen. Mizu­no hat