Wie man ein effektives Muskelgedächtnis aufbaut



golf 123 18

Die meis­ten Gol­fe­rin­nen und Gol­fer, die nur ein­mal pro Woche spie­len, haben weder die Zeit noch das Geld oder die Lust, Tau­sen­de von Übungs­bäl­len unter den wach­sa­men Augen eines kom­pe­ten­ten Golf­leh­rers abzu­schla­gen. Gibt es eine Alter­na­ti­ve, um dem “durch­schnitt­li­chen” Gol­fer zu hel­fen, einen bes­se­ren Golf­schwung zu entwickeln?

Nimm eine Übung an, die ein opti­ma­les Mus­kel­ge­dächt­nis entwickelt.

Jeder Gol­fer ist mit dem Begriff des Mus­kel­ge­dächt­nis­ses ver­traut: Je öfter wir eine bestimm­te Bewe­gung wie­der­ho­len, des­to eher wird sie ein­ge­prägt oder auto­ma­ti­siert. Das ulti­ma­ti­ve Ziel ist es, ein “Gefühl” zu ent­wi­ckeln, damit die neue Tech­nik auto­ma­tisch abläuft.

Die Idee ist abso­lut sinn­voll, aber die Ergeb­nis­se sind oft enttäuschend.

Wie kön­nen wir garan­tie­ren, dass eine Übung effek­tiv ist?

Es gibt drei wesent­li­che Ele­men­te, die die Effek­ti­vi­tät bestimmen.

Ers­tens muss die Übung dem aktu­el­len Leis­tungs­stand des Gol­fers ent­spre­chen. Es wäre sinn­los, von einem Golf­an­fän­ger zu ver­lan­gen, dass er sich auf die Ent­wick­lung des “Lag” beim Abschwung kon­zen­triert. Begin­ne mit der Grund­be­we­gung der neu­en Technik.

Zwei­tens: Mache das Üben der Bewe­gung zur Gewohn­heit. Die meis­ten Gol­fe­rin­nen und Gol­fer müs­sen einen natür­li­chen Wider­stand gegen Ver­än­de­run­gen über­win­den. Der ers­te Schritt, um ein neu­es Mus­kel­ge­dächt­nis zu ent­wi­ckeln, besteht dar­in, den Geist und die Mus­keln in klei­nen Schrit­ten an die Ver­än­de­rung zu gewöhnen.

Gewohn­hei­ten sind der Schlüs­sel, um auf Auto­pi­lot zu lau­fen. Mach die Übung zu einem Teil dei­ner täg­li­chen Trai­nings­rou­ti­ne. Zwei Minu­ten pro Tag sind sinn­vol­ler als eine ein­zi­ge drei­ßig­mi­nü­ti­ge Ein­heit ein­mal pro Woche. Müde und schmer­zen­de Mus­keln sind nicht auf­nah­me­fä­hig für neue Ideen.

Drit­tens: Ent­wick­le die Dis­zi­plin, wäh­rend eines Spiels nicht mehr über die Schwung­me­cha­nik nach­zu­den­ken. Das könn­te die größ­te Her­aus­for­de­rung sein. Den­ken und Füh­len sind dia­me­tral ent­ge­gen­ge­setzt; je mehr du denkst, des­to weni­ger fühlst du. Der schnells­te Weg, das Mus­kel­ge­dächt­nis kurz­zu­schlie­ßen, ist das bewuss­te Den­ken. Hast du dich schon ein­mal gefragt, wie es sein kann, dass du einen Schlag nach dem ande­ren wie ein Halb­pro­fi auf dem Übungs­platz abgibst und dann Schwie­rig­kei­ten hast, die Neun­zig zu erreichen?

Men­ta­le Dis­zi­plin ist für Gol­fe­rin­nen und Gol­fer auf jeder Spiel­stär­ke wich­tig. Dei­ne Fähig­keit, immer wie­der getrennt zu den­ken und zu han­deln, ist ent­schei­dend. Ent­wick­le eine ein­fa­che Rou­ti­ne vor dem Abschlag.

Der Wert einer Pre-Shot-Rou­ti­ne liegt dar­in, dass sie dei­nen bewuss­ten Ver­stand beschäf­tigt, so dass du für ein­ein­halb Sekun­den auf­hö­ren kannst, über die Schwung­me­cha­nik nach­zu­den­ken und ein­fach den ver­damm­ten Ball schla­gen kannst! Ein paar Bei­spie­le, die von Pro­fi­gol­fern ver­wen­det wer­den, fin­dest du in einem frü­he­ren Arti­kel mit dem Titel “Power Moves”.

Fin­de eine Übung, die zu dei­nem indi­vi­du­el­len Leis­tungs­ni­veau passt. Begin­ne mit der Grund­be­we­gung und übe sie regel­mä­ßig. Wenn sich die neue Tech­nik natür­lich anfühlt, kannst du die Bewe­gung nach und nach ver­fei­nern. Erlau­be dei­nem Bewusst­sein, sich auf die Ergeb­nis­se statt auf die Tech­nik zu kon­zen­trie­ren, und du bringst dein Spiel auf ein ganz neu­es Niveau.

Dan­ke fürs Lesen.

Viel Spaß beim Golfen!



Source by D. Johns­ton

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wir haben es ausprobiert: PING Glide Forged Pro Wedge Customizer

Wir haben es ausprobiert: PING Glide Forged Pro Wedge CustomizerWir haben es ausprobiert: PING Glide Forged Pro Wedge Customizer



In der Welt der Golf­aus­rüs­tung gibt es eine Men­ge coo­ler Gerä­te, die nicht immer in eine Schub­la­de pas­sen. Meist­ge­such­te Tests oder Käufer­leit­fä­den. Du willst trotz­dem wis­sen, wie es funk­tio­niert. In unse­rer Rei­he “Wir haben es aus­pro­biert” stel­len wir die Aus­rüs­tung auf die Pro­be und sagen dir, ob sie so funk­tio­niert,

golf 123 09

Geld sparen mit einem Golfball-RetrieverGeld sparen mit einem Golfball-Retriever



Wenn wir uns auf den Weg machen, um eine Run­de Golf zu spie­len, wel­che Din­ge müs­sen wir dann über­prü­fen, um sicher­zu­ge­hen, dass wir bereit sind? Das Wich­tigs­te ist, dass unse­re Schlä­ger sau­ber sind und sich in der Tasche befin­den. Außer­dem stel­len wir sicher, dass wir unse­re Golf­schu­he, einen Hand­schuh, eine